I / we register for…

My contact data…

Second person (optional)…

About myself…

About the second person…

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der MORYAK GmbH


1. Allgemeines
1.1 Gegenstand dieser AGB

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehungen zwischen der MORYAK GmbH (im Folgenden „MORYAK“) und ihren Kunden bzw. Kundinnen (im Folgenden „Teilnehmer*innen“ oder „du“).

1.2 Erläuterungen zu häufig verwendeten Begriffen
1.2.1 Programm

Unter dem Begriff „Programme“ fassen wir alle unsere buchbaren Angebote zusammen – normalerweise Seekajaktouren und Seekajakkurse (zur Unterscheidung der beiden Begriffe, siehe Abschnitte 1.2.2 und 1.2.3). Ihre jeweiligen Inhalte ergeben sich aus den auf der Website kommunizierten Programmbeschreibungen.

Ein
eintägiges Programm beginnt, wenn nicht anders ausgeschrieben, mit der offiziellen Begrüssung der Teilnehmenden am Einsatzort und endet mit dem Verräumen der Boote.

Mehrtägige Programme sind als Aufeinanderfolge einzelner Touren- oder Kurstage zu verstehen, die jeweils am Ufer mit einer Instruktion beginnen und mit dem Verräumen des Materials enden. Darüber hinaus können Nebenleistungen, wie Vorstellungs- und Feedbackrunden, sowie Beratungen (z.B. die Erarbeitung eines Trainingsplans) stattfinden (siehe Abschnitt 3.1). Weitere Leistungen finden, sofern in der Programmbeschreibung nicht ausdrücklich anders definiert, nicht statt (siehe hierzu auch Abschnitt 3). Die Anzahl der jeweiligen Kurs- und Tourentage eines mehrtägigen Programms ergibt sich aus der Programmbeschreibung.

1.2.2 Camps und Touren

Bei mehrtägigen Programmen (v.a. im Ausland) unterscheiden wir i.d.R. zwischen „Camps“ und „Touren“:

  • Ein Camp ist immer stationär organisiert. Das heisst, wir führen täglich wechselnde Tagesprogramme auf dem Wasser durch und kehren am Abend nach dem Paddeln zurück zu unserer Basis (z.B. auf einem Campingplatz). Bei der grossen Mehrzahl unserer Camps handelt es sich um mehrtägige Kurse mit spezifischen Lehrinhalten und Themen. In einzelnen Fällen gibt es aber auch Camps, bei denen wir einfach täglich wechselnde Tagestouren anbieten bzw. durchführen, ohne dabei spezifische Lehrinhalte zu vermitteln. Dies ergibt sich jeweils aus der Programmbeschreibung.

  • Anders verhält es sich, wenn ein Programm als Tour ausgeschrieben ist. Hierbei paddeln wir mitsamt unserer Ausrüstung, Essen und Wasser in mehreren Etappen vom Startpunkt bis zum Ziel und übernachten jede Nacht an einem anderen Ort. Die Einzelheiten hierzu ergeben sich aus der jeweiligen Programmbeschreibung. Grundsätzlich gilt auch hier, dass unsere Leistungen sich auf die Durchführung der einzelnen Tagesetappen auf dem Wasser beschränken. Normalerweise sind unsere Touren nicht als Kurse konzipiert. Das bedeutet, hier praktizieren wir das, was wir in den Kursen bereits gelernt haben. Ausnahmen – wie unsere mehrtägigen Touringkurse (z.B. „Introduction to Nordic Touring“ oder die „Expedition Skills Week“) bestätigen die Regel.


1.2.3 Kurse

MORYAK bietet diverse Kurse im In- und Ausland an. Dies können Tages- und Wochenendkurse (meist in der Schweiz) oder mehrtägige Kurse (i.d.R. im Ausland) sein. Bei unseren Kursen dreht sich alles um die Vermittlung verschiedener Lehrinhalte rund um das Thema Seekajak. So liegt es nahe, dass sich die meisten unserer Kurse auf dem Wasser abspielen. Darüber hinaus bieten wir aber auch Theorie- und andere Kurse (z.B. Navigation, Erste Hilfe, Expedition Skills etc.) an Land an, die ebenfalls in klarem Bezug zum Thema Seekajak stehen.

1.2.4 Guide, Guideteam, Tripleader

Gemeint ist hiermit die von MORYAK eingesetzte Touren- bzw. Kursleitung. Diese kann aus einem oder mehreren Guides (Guideteam) bestehen. Wird das Programm von einem Guideteam geleitet, wird vorab stets ein Tripleader bestimmt, der im Team die leitende Funktion einnimmt und vor Ort die Entscheidungsbefugnis in wichtigen Fragen (z.B. im Zusammenhang mit der Durchführbarkeit eines geplanten Programms oder einer bestimmten Etappe) hat. Sollte eine Tour nur von einem Guide geleitet werden, ist dieser auch immer automatisch Tripleader.

2. Anmeldungen
2.1 Anmeldungsvorgang

Die Anmeldung zu unseren Programmen geschieht über die Anmeldefenster auf unserer Website bzw. von dort aus über unser Online-Buchungs-Tool Calenso der Braincept AG, Neuenkirchstrasse 19, CH-6203 Sempach Station.

Ebenso rechtsgültig ist die Anmeldung über die Kanäle (Website, E-Mail etc.) unserer Partner
Siesta Oppi Kanu Shop GmbH und Paddelprofi.

Im Einzelfall ist auch eine Anmeldung per E-Mail rechtsgültig. Es gelten in jedem Fall die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von MORYAK, die du mit deiner Anmeldung akzeptierst.

Bitte beachte, dass der Vertragsschluss zwischen dir und MORYAK erst endgültig zustande kommt, nachdem wir geprüft haben, ob du die Teilnahmevoraussetzungen erfüllst und dir mit dem Zusenden der Buchungsbestätigung und Rechnung unsere Einwilligung für deine Teilnahme am gebuchten Programm gegeben haben.

2.2 Prüfung der Erfüllung der Teilnahmevoraussetzungen

MORYAK wird nach Erhalt deiner Anmeldung prüfen, ob deine Vorkenntnisse, Erfahrung, körperliche Fitness und dein Gesundheitszustand den Anforderungen der gebuchten Tour entsprechen. Dies geschieht durch Zusendung eines Links zu einem Fragebogen, den du (soweit nicht anders spezifiziert) innerhalb von sieben Tagen an uns ausgefüllt zurückzusenden hast. Während dieser Zeit ist dein Platz reserviert. Versäumst du es, den ausgefüllten Fragebogen fristgerecht zurückzusenden, verfällt deine Reservation.

Sollten wir nach Prüfung des retournierten Fragebogens zur Ansicht kommen, dass du die Teilnahmevoraussetzungen nicht erfüllst oder gesundheitliche Bedenken zur sicheren Durchführung der gebuchten Tour bestehen, können wir dir die Teilnahme am gebuchten Programm verweigern und dir ggf. eine Alternative vorschlagen. Du bist in diesem Fall nicht verpflichtet, dieses Angebot anzunehmen. Sollte auf diese Weise kein geeignetes bzw. für beide Seiten akzeptables Programm gefunden werden, gilt die Anmeldung als nichtig und es wird keine Buchungs- oder Stornierungsgebühr fällig.

Die Teilnahmevoraussetzungen werden für jedes Programm gesondert beschrieben. Als absolutes Minimum für alle unsere Programme werden jedoch Schwimmkenntnisse vorausgesetzt.

2.3 Ausgebuchte Programme

MORYAK bemüht sich, ausgebuchte Programme schnellstmöglich auf seiner Website (und ggf. der Website unserer Partner und Vermittler) als „ausgebucht“ zu markieren. Sollte es jedoch einmal vorkommen, dass ein Programm bei deiner Anmeldung bereits ausgebucht ist, hast du keinen Anspruch auf Teilnahme. Wir werden dich dann so schnell es geht informieren und ggf. gemeinsam mit dir ein geeignetes Ersatzprogramm suchen. Du bist in diesem Fall nicht verpflichtet, dieses Angebot anzunehmen. Sollte auf diese Weise kein geeignetes bzw. für beide Seiten akzeptables Programm gefunden werden, gilt die Anmeldung als nichtig und es wird keine Buchungs- oder Stornierungsgebühr fällig.

3. Definition und Eingrenzung der Leistungen
3.1 Leistungen von MORYAK

Die Website www.moryak.ch ist eine Plattform zur Buchung von Seekajakkursen und Seekajaktouren, die normalerweise auch von uns durchgeführt werden. Die zu erbringende Leistung bezieht sich dabei auf die Beschreibung des gebuchten Programms. MORYAK behält sich allerdings vor, im Einzelfall Programme (und damit gebuchte Leistungen) abzuändern, insbesondere wenn die Situation vor Ort und unsere internen Sicherheitsregeln dies erfordern. Dies können z.B. wetterbedingte Änderungen von ausgeschriebenen Touren oder Tourenabschnitten sein, oder eine flexible Kursgestaltung, die sich an den gegebenen Bedingungen und/oder den besonderen Bedürfnissen der Teilnehmenden orientiert. Grundsätzlich ist MORYAK bestrebt, bestmögliche Leistungen im Rahmen des ausgeschriebenen Programms zu liefern – die Sicherheit unserer Teilnehmenden und Mitarbeitenden steht hierbei aber immer an erster Stelle.

3.1.1 Hauptleitungen

Die Hauptleistungen von MORYAK sind immer Seekajaktouren und/oder -kurse gemäss Programmbeschreibung. Diese finden im Normalfall immer auf oder an einem Gewässer statt und beginnen und enden, falls nicht anders beschrieben, mit dem Bereitstellen bzw. Verräumen der Boote. Daneben können auch eng mit dem Thema Seekajak in Verbindung stehende Kurse angeboten werden, die nicht auf dem Wasser stattfinden. Dies ergibt sich aus der jeweiligen Programmbeschreibung.

3.1.2 Nebenleistungen

Nebenleistungen sind gemäss Art. 19 Abs. 4 MWSTG immer eng mit der Hauptleistung verbundene Teilleistungen, die nicht als separate Hauptleistungen zu verstehen sind. Dementsprechend können auch in unseren Angeboten verschiedene Nebenleistungen enthalten sein. Typische Beispiele hierfür sind: Die Bereitstellung eines Gruppenküchenzeltes, in dem bei schlechtem Wetter Kurseinheiten abgehalten werden können, Vorstellungs- und Begrüssungsrunden, Planungs- oder Feedbackgespräche oder der Transport der Kajaks mit unseren Fahrzeugen vom Basislager zum Wasser und zurück.

3.1.3 Keine touristischen Dienstleistungen

Ausser den unter 3.1.1 definierten Hauptleistungen samt den unter 3.1.2 umrissenen Nebenleistungen finden keine weiteren Leistungen statt. Insbesondere werden keine touristischen Leistungen angeboten oder gar zu einem Paket gebündelt. MORYAK bietet niemals Übernachtungen oder Personentransporte an, weshalb MORYAK auch keinesfalls als Reiseveranstalter im Sinne des Bundesgesetzes über Pauschalreisen zu verstehen ist.

3.2 Keine Pauschalreisen

MORYAK ist kein Reiseveranstalter, sondern lediglich Anbieter von Kajaktouren und -kursen. Unsere Angebote richten sich an Paddler*innen mit Abenteuerlust und Gemeinschaftssinn, nicht an Pauschaltouristen.

„Keine Pauschalreisen“ bedeutet insbesondere:

  • Unsere Leistungen beschränken sich auf die in der jeweiligen Programmbeschreibung spezifizierten und publizierten Leistungen – normalerweise eine Seekajaktour oder ein Seekajakkurs – und Leistungszeiträume. Ein MORYAK-Programm kann, je nach Ausschreibung, ein- oder mehrtägig sein, beschränkt sich aber immer auf unsere Leistungen am oder auf dem Wasser bzw. am Kursort während der im Programm ausgeschriebenen Programmtage und ggf. Kurszeiten.

  • MORYAK ist nicht für deine Unterkunft verantwortlich. Du bist selbst verantwortlich, dich um deine eigene Unterkunft am Kurs- bzw. Tourenort zu kümmern. Wir haben keinen Einfluss auf die Qualität der Unterkunft und lehnen daher jegliche Verantwortung dafür ab. Auf Campingplätzen bezahlen die Teilnehmenden die von ihnen gewählte Unterkunft (Zelt, Camper, Bungalow etc.) selber und rechnen direkt mit dem Betreiber oder der Betreiberin der Anlage ab. Im Fall von von der Gruppe gemeinsam gemieteten Ferienwohnungen wird intern abgerechnet.

  • MORYAK ist kein Personentransportunternehmen. Die An- und Abreise zum/vom Programm sowie eventuelle Transporte („Shuttles“) vor Ort sind Sache der Teilnehmer*innen und keine Leistung des Veranstalters.

  • Die Verpflegung auf unseren Angeboten ist prinzipiell Sache der Teilnehmenden. Normalerweise stellen wir unseren Kund*innen die Möglichkeit zur Verfügung, ihre Verpflegung in der Gruppe zu organisieren. Das heisst, von den Teilnehmenden kann eine Gruppenkasse für gemeinschaftliche Einkäufe eingerichtet und gemeinsam gekocht werden. Niemand ist jedoch verpflichtet, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen. Auch unsere Mitarbeiter*innen können sich auf diese Weise – privat und nach Feierabend – auf diese Weise an der Gruppenverpflegung beteiligen. Daraus ergibt sich aber keine Verpflichtung seitens MORYAK, in dem Sinne, dass unser Personal für die Küchenarbeiten verantwortlich wäre.

  • Eine Tour bzw. ein Kurs (= „Programm“ = unsere Leistungen) beginnt und endet am Wasser mit der Bereitstellung bzw. dem Verräumen der Boote und des Einsatzmaterials oder nach dem Ende einer Unterrichtseinheit an Land. Dies gilt auch für mehrtägige Angebote. Nach dem paddeln bzw. Kurs und dem Verräumen und Transport des Materials haben unsere Guides Feierabend und sind angehalten, sich für den nächsten Tag auf dem Wasser zu erholen.


4. Sicherheit
4.1 Risikomanagement & Sicherheitskonzept

Sicherheit ist das oberste Gebot bei all unseren Programmen. Um das Risiko von Unfällen und Seenotfällen möglichst stark zu minimieren, hält sich MORYAK bei der Planung und Durchführung seiner Programme stets an klar definierte Sicherheitsstandards. Zentral hierbei ist unser stringentes Sicherheitskonzept, welches primär auf drei Säulen beruht:

  • Erstklassige Ausbildung der Guides (siehe 4.1.1)

  • Segmentierung unseres Angebotes in Erfahrungsstufen („Levels“) (siehe 4.1.2)

  • Anwendung eines Systems zum dynamischen Risikomanagement mit spezifischen Sicherheitsparametern für jede Erfahrungsstufe (siehe 4.1.3)


Damit erfüllt MORYAK als offiziell autorisiertes
ISKGA National Training Centre Switzerland die höchsten Anforderungen bezüglich Ausbildungs- und Sicherheitsstandards der International Sea Kayak Guide Association (ISKGA). Ebenso erfüllt MORYAK die Anforderungen als offizieller Personal Performance Awards Provider von British Canoeing (BC).

4.1.1 Ausbildungsstandard der MORYAK Guides

Alle unsere Guides und Tripleader sind ausgebildet und zertifiziert als „British Canoeing (BC) Sea Kayak Leader“ (oder höher) und/oder „International Sea Kayak Guide Association (ISKGA) Coastal Guide“ (und höher). Im Rahmen unserer Rolle als einziges Schweizer ISKGA-Guide Ausbildungszentrum (s.o.) arbeiten wir darüber hinaus auch mit Trainees zusammen, die bereits eine der beiden oben genannten Ausbildungen durchlaufen haben, aber noch nicht examiniert sind. Diese Trainees werden jedoch nur als Co-Guides, in Begleitung eines bereits examinierten Guides (=Tripleader) eingesetzt, der in allen Belangen entscheidungsberechtigt ist.

Ausserdem sind alle unsere Guides ausgebildet in Outdoor Erste Hilfe und CPR. Als Minimalstandard gilt hierbei das
Wilderness First Aid Zertifikat, das spätestens alle drei Jahre durch den Besuch eines viertägigen Update-Kurses erneuert werden muss.

Darüber hinaus haben alle MORYAK Guides, die Touren und Kurse auf dem Meer leiten, mindestens einmal den viertägigen ISKGA-Kurs „Incident Management“ besucht, der weltweit zu den intensivsten Kursen auf dem Gebiet Rettungen und Notfallmanagement im Seekajak gilt.

4.1.2 Level

Elementarer Bestandteil unseres Risikomanagement-Konzepts ist die Einteilung unseres Programms in verschiedene Erfahrungsstufen, genannt „Levels“. Wir unterscheiden zwischen folgenden Levels:

  • Level Blau

  • Level Grün

  • Level Rot

  • Level Schwarz


Level Blau ist geeignet für Einsteiger ohne Vorerfahrung (und höher). Als Mindestvoraussetzung gelten Schwimmkenntnisse. Diese Programme finden nur in sehr geschützten Gewässern statt (gemäss Gewässerdefinition British Canoeing „Very Sheltered *). Typischerweise sind dies Seen, Lagunen oder Meeresbereiche, die von der offenen See abgeschirmt sind (z.B. Innere Schären, Schweden)

Level Grün ist geeignet für alle Paddler*innen, die bereits einen Grundkurs besucht und etwas Erfahrung im Seekajak auf ruhigen Gewässern gesammelt haben. Typischerweise findet auf diesem Level zunächst der Übergang vom See zum Meer statt und es werden weitere Erfahrungen gesammelt, wobei graduell der Schritt von Sheltered Water * zu Moderate Water * vollzogen wird.

Level Rot richtet sich an Paddler*innen mit mindestens 10 Tagen Erfahrung auf dem Meer. Diese Programme auf mittlerer Erfahrungsstufe finden für gewöhnlich auf Moderate Water * statt. Das heisst, es wird Erfahrung in zunehmend schwierigeren Bedingungen gesammelt, während gleichzeitig das technische Fundament der Teilnehmenden gefestigt wird.

Level Schwarz ist unser Programm für Fortgeschrittene. Hier findet der Übergang zu Advanced Water * statt. Alle unsere schwarzen Programme werden von mindestens einem Advanced Sea Kayak Leader und/oder ISKGA Advanced Guide geleitet und es gilt eine Guide-Teilnehmenden-Ratio von höchstens 1:4. Auf Level Schwarz erwarten wir, dass du in moderaten Bedingungen bereits selbstständig unterwegs bist und (zumindest meistens) rollen kannst. Ferner erwarten wir, dass du vertraut bist im Umgang mit Sicherheitsequipment und einem bzw. einer gekenterten oder verletzten Mitpaddler*in effektiv helfen kannst, da du bereits einen Rettungskurs oder unsere Incident Management Week besucht hast.

*
Als Bemessungsgrundlage gelten die Environmental Definitions von British Canoeing, siehe:
https://www.britishcanoeing.org.uk/uploads/documents/British-Canoeing-Environmental-Definitions-Deployment-Guidance-for-Instructors-Coaches-Leaders-Apr18-v1-1.pdf

Bitte verstehe, dass wir niemals Einfluss auf die tatsächlich vorherrschenden Bedingungen haben und daher keine Garantien für ihr Zustandekommen geben können.

4.1.3 Dynamisches Risikomanagement-System

Für alle in 4.1.2 gelisteten Levels besteht ein internes Sicherheitspapier, das die jeweiligen Parameter vorgibt, die für eine sichere Durchführung eines Programms gegeben sein müssen. Unsere Guides sind verpflichtet, diese sowohl vor Beginn als auch fortlaufend während einer Aktivität auf dem Wasser zu prüfen. Sind diese nicht gegeben, oder zeichnet sich ab, dass diese in den nächsten Stunden nicht mehr gegeben sein werden, ist die geplante oder bereits begonnene Aktivität auf dem Wasser in der Art abzuändern, dass eine sichere Durchführung wieder gegeben ist. Ist dies nicht möglich, so ist das Programm abzubrechen.

4.2 Sicherheitsausrüstung

Während all unserer Aktivitäten auf dem Wasser gilt Schwimmwestenpflicht (Ausnahme: Rollkurse im Uferbereich). Zusätzlich gilt Helmpflicht, sobald wir in der Nähe von Felsen oder in der Brandungszone paddeln.

Darüber hinaus gelten für jedes Programm spezifische Vorgaben bezüglich der Mindestausrüstung der Teilnehmenden (z.B. Neoprenpflicht, Trockenanzugpflicht etc.). Diese werden einerseits vorab definiert und werden den Teilnehmenden im Vorfeld des Programms kommuniziert. Sie können aber auch vor Ort, den vorherrschenden Bedingungen entsprechend, vom Guideteam bzw. Tripleader, gemäss der Parameter unserer internen Sicherheitsvorschriften angepasst werden.

Es liegt in der Entscheidungsgewalt des Tripleaders, einzelne Teilnehmende auszuschliessen oder ein Programm abzubrechen, wenn sich herausstellt, dass diese bzw. die ganze Gruppe nicht ausreichend für die angetroffenen Bedingungen ausgerüstet sind und sich daraus ein Sicherheitsrisiko ergibt oder es wahrscheinlich ist, dass ein solches daraus entstehen könnte.

4.3 Abänderung und Abbruch von Programmen

Der verantwortliche Guide bzw. Tripleader hat die vollumfängliche Befugnis, unterwegs zu jeder Zeit ein Programm aus Sicherheitsgründen abzuändern oder abzubrechen (siehe hierzu auch die Abschnitte 6.2 und 6.3). Als Entscheidungsgrundlage hierfür dient ihm/ihr unsere Risikomanagement-Matrix, die für jedes unserer Level unterschiedliche Sicherheitsparameter definiert (siehe Abschnitte 4.1.2 bzw. 4.1.3).

Solltest du dich dennoch dafür entscheiden, alleine oder mit anderen Teilnehmenden ohne MORYAK Guide aufs Wasser zu gehen, geschieht dies als
private Aktivität, für die MORYAK keinerlei Verantwortung übernimmt (siehe hierzu auch Abschnitt 5.2).

4.4 Das „Challenge by choice“ Prinzip

Als „Challenge by choice“ bezeichnen wir das Prinzip, dass du letztlich immer selbst bestimmst, was du beim Paddeln im Rahmen unserer Programme tust – und was nicht. Selbst wenn dein Guide zu der Einschätzung kommt, dass eine Aktivität für dich machbar ist oder dich im Rahmen einer Übung z.B. zwischen den Felsen oder in der Brandung zu einem bestimmten Manöver ermutigt oder auffordert, entscheidest am Ende immer allein du selbst, ob du das machen möchtest oder nicht. Auch wenn es v.a. im Rahmen unserer Kurse eigentlich immer unser Ziel ist, gemeinsam mit dir deine Komfortzone auszuweiten und Neues auszuprobieren (was am Anfang oftmals etwas Mut und Überwindung kosten mag): Niemals wirst du von deinem MORYAK Guide überredet oder gar gezwungen werden, etwas zu tun, was du nicht möchtest. Dies bedeutet aber auch, dass du letztlich die Verantwortung für dein Handeln selbst trägst.

5. Haftungsausschluss


5.1 Haftungsausschluss: Teilnahme auf eigenes Risiko

Die Haftung von MORYAK für Sach- und Personenschäden ist grundsätzlich ausgeschlossen (Einschränkung: siehe Abschnitt 5.7). Damit geschieht die Teilnahme an sämtlichen unseren Programmen auf eigenes Risiko.

5.1.1 Fragebögen

Um das Risiko für dich und die anderen Teilnehmenden möglichst gering zu halten, erhältst du automatisch nach jeder Anmeldung bei MORYAK einen Link zu einem Online-Fragebogen zu Vorkenntnissen, Erfahrung, körperlicher Fitness und deinem Gesundheitszustand, den du uns innerhalb von 7 Tagen ausfüllen musst (siehe hierzu auch Punkt 2.2). Erst dann werden wir dir deine Rechnung zusenden, womit dein Vertrag mit MORYAK zustande kommt.

5.1.2 Verzichtserklärung

Seekajakfahren birgt – wie die meisten Outdoor-Sportarten – gewisse Risiken, die auch bei gewissenhafter Vorbereitung und professioneller Betreuung nicht ganz auszuschliessen sind. Darüber solltest du dir bewusst sein, bevor du mit uns paddeln gehst und deshalb benötigen wir vor jeglicher Aktivität mit MORYAK deine Unterschrift auf einer Verzichtserklärung, ohne die du nicht mit uns aufs Wasser gehen kannst. Auf diesem Formular erklärst du, dass du dir bewusst bist, dass Paddelsport gewisse Risiken, einschliesslich Verletzungen, Unterkühlung, Ertrinken etc. birgt, und dass du diese wissentlich in Kauf nimmst. Ferner musst du erklären, dass du…

  • dich gesundheitlich gut und ausreichend fit und vorbereitet für die geplante Aktivität (wie ausgeschrieben) fühlst,

  • nicht unter dem Einfluss von Alkohol und/oder Drogen stehst,

  • du mindestens 50 Meter ohne fremde Hilfe schwimmen kannst

  • und dass du MORYAK über all deine relevanten Vorerkrankungen und gesundheitlichen Probleme ausreichend informiert hast.


5.1.3 Unfallversicherung

Bei der Teilnahme an all unseren Programmen ist Unfallversicherung Sache der Teilnehmenden.

5.1.4 Rettungs- und Bergekostenversicherung

Um Leben zu retten, zögern wir im Zweifelsfall nicht, die Rettungskräfte zu alarmieren. Das bedeutet aber auch: Sämtliche im Falle einer Seenotrettung, Suche-und-Rettungsaktion, eines medizinischen Notfalles oder Unfalles entstehen Kosten, einschliesslich Behandlungs- und Krankenhauskosten sowie die Kosten des Rücktransportes in deine Heimat, gehen zu deinen Lasten, auch wenn der Einsatz durch MORYAK bzw. seine Guides eingeleitet wurde oder sich im Nachhinein als nicht zwingend notwendig erweisen sollte. Wir empfehlen dir dringend den Abschluss einer Rettungs- und Bergekostenversicherung, die Such- und Rettungsaktionen auf See mit einschliesst, selbst wenn kein Unfall im eigentlichen Sinne stattgefunden hat. Bitte beachte, dass gewöhnlicherweise Auslandskrankenversicherungen Rettungskosten nicht übernehmen, wenn du nicht verletzt bist oder anderweitig medizinische Hilfe benötigst.

5.2 Erweiterter Haftungsausschluss: Private Aktivitäten ausserhalb des Touren-/Kursprogramms

MORYAK lehnt ebenfalls jegliche Haftung für sämtliche private Aktivitäten, die ausserhalb des von uns gemäss Ausschreibung durchgeführten Programms entstehen, strikt ab. Dies schliesst Schäden an dir selbst, an anderen Personen wie auch Sachen ein.

MORYAK übernimmt ausschliesslich für die im Tourenprogramm oder zusätzlich vor Ort angebotenen offiziellen Aktivitäten die Verantwortung. Als offizielle Aktivität gelten alle durch MORYAK und seine Mitarbeiter*innen angebotenen Aktivitäten, die entweder im Touren- oder Kursprogramm vorgesehen sind oder als Tagesaktivität den Teilnehmer*innen angeboten werden. Für private Aktivitäten, die durch die Teilnehmer selbständig oder in der Gruppe neben dem angebotenen Programm durchgeführt, organisiert und vorgenommen werden, übernimmt MORYAK keine Haftung.

Dieser Haftungsausschluss gilt insbesondere, aber nicht ausschliesslich, für:

  • Schwimmen, privates Paddeln oder Üben und private Aktivitäten auf dem Wasser, vor, nach oder ausserhalb eines von MORYAK geleiteten Programms, auch während der Mittagspause;

  • Private Landaktivitäten wie Ausflüge, Klettern, Bergsteigen, Wanderungen, Velotouren;

  • Private Transporte zum oder vom Wasser, per PKW, Velo, ÖV oder zu Fuss;

  • Feuer machen, kochen, Nahrung zubereiten, Zelte aufstellen, Restaurantbesuche und andere
    Aktivitäten;

  • Alle anderen privaten Tätigkeiten (zu Lande wie zu Wasser) vor und nach dem von MORYAK
    geleiteten Programm auf dem Wasser;

  • Schäden (Allergien, Lebensmittelvergiftungen etc.), die durch den Konsum von gemeinschaftlich zubereiteter Nahrung vor, während oder nach einem MORYAK-Programm hervorgerufen werden.


5.3 Schäden an deinem Material

Die Benutzung des eigenen Materials geschieht auf eigene Verantwortung. Das heisst, solltest du mit deinem eigenen Boot und Material zu unseren Programmen kommen und dir bei der Teilnahme oder Anfahrt ein Schaden an diesem entstehen, liegt die Verantwortung hierfür bei dir. MORYAK ist ebenso nicht verantwortlich für Diebstähle oder den Verlust von Privatsachen, die vor, während oder nach dem von MORYAK geleiteten Programm abhanden gekommen sind, auch wenn sich die Sachen in Fahrzeugen von MORYAK befunden haben.

Ebenso ist MORYAK nicht verantwortlich für Schäden an bzw. Verluste von privatem Material (Kajaks, Paddel, Ausrüstung, Reisegepäck etc.), die sich vor, während oder nach unserem Programm oder auf dem Transport zum Einsatzort bzw. zum Wasser ereignen. Insbesondere wird jegliche Haftung im Zusammenhang mit Schäden an Mobiltelefonen, Kameras, Autoschlüsseln und anderer Elektronik abgelehnt, die mit aufs Wasser genommen wurde, abgelehnt.

5.4 Schäden an unserem Material

MORYAK stellt dir auf Wunsch (und zu den in der jeweiligen Ausschreibung bzw. unter 7.3 aufgelisteten Konditionen) hochqualitative Boote und einwandfreie Ausrüstung zur Verfügung. Sämtliche Ausrüstungsgegenstände, die dir zu Touren- bzw. Kursbeginn ausgehändigt werden, müssen in ein von dir zu unterzeichnendes Materialprotokoll eingetragen werden, das du von der Touren- bzw. Kursleitung ausgehändigt bekommst.

Wir gehen davon aus, dass du unser Einsatzmaterial mit der angemessenen Sorgfalt behandelst. Natürlich entstehen beim Gebrauch von Booten und Material – gerade beim Paddeln zwischen Felsen, was häufig Bestandteil unserer Kurse ist – kleinere Gebrauchsschäden wie Kratzer und Schrammen. Das ist in Ordnung und tatsächlich sogar unvermeidbar. Deshalb gehen kleinere Schäden (z.B. Gelcoatreparaturen von bis zu 1h Arbeitszeit) grundsätzlich auf unsere Rechnung.

Solltest du aber unsachgemäss oder fahrlässig mit dem dir zur Verfügung gestellten Material umgehen (z.B. Anlanden mit Wucht auf einen Kiesstrand oder eine Betonrampe, mit ausgefahrenem Skeg anlanden, „Paddelbrücke“ beim Einsteigen usw.) oder grössere Schäden (Löcher, Risse, grosse Gelcoatschäden, gebrochene Paddel, beschädigte Skegs einschliesslich Kabelzug etc.) verursachen, so ist es deine Sache, diese entweder selbst
fachgerecht zu reparieren oder für die Reparatur aufzukommen. Es gilt hierbei der Ansatz unserer Werkstatt von 120 CHF/h plus Materialkosten. Für verlorenes oder irreparabel zerstörtes Material gelten die im Materialprotokoll aufgelisteten Preise.

5.5 Schäden an fremdem Eigentum

Moryak lehnt jegliche Haftung für Schäden an fremdem Eigentum ab, die du vor, während oder nach einem unserer Programme verursachst. Dies schliesst Schäden am Material anderer Teilnehmer*innen oder z.B. an im Hafen liegenden Booten, Hafenanlagen, Campingplatz-Installationen, Stegen oder geparkten Autos (usw.) ein. Wir empfehlen dir in diesem Zusammenhang dringend den Abschluss einer Haftpflichtversicherung.

5.6 Haftungsausschluss in Bezug auf Covid 19

Moryak lehnt jegliche Haftung für gesundheitliche, finanzielle oder andere Schäden ab, die sich im Zusammenhang mit einer Covid-Erkrankung oder einer eventuellen Quarantäne/Isolierung während oder nach der Teilnahme an einem unserer Programme ergeben.

5.7 Einschränkung

Die in Abschnitt 5 formulierte Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von MORYAK, eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen von MORYAK beruhen.

6. Ausschluss von Teilnehmern, Absagen, Stornierungen und Programmänderungen


6.1 Wetter, Naturkatastrophen, Krisen und Höhere Gewalt

Ist wegen Sturm, politischen Unruhen und Krisensituationen, Hochwasser, Atomunfällen, Naturkatastrophen oder anderer Situationen, bereits im Vorfeld zu befürchten, dass die sichere Durchführung eines geplanten Programms nicht garantiert werden kann, ist der Veranstalter berechtigt, dieses zu jedem Zeitpunkt abzusagen. In diesem Fall entstehen für dich keinerlei Annullationskosten. Bereits von dir geleistete Zahlungen werden dir in voller Höhe zurückerstattet. Wenn möglich, bietet MORYAK dir ein Ersatzprogramm an. Du bist in diesem Fall jedoch nicht verpflichtet, daran teilzunehmen.

Treten während eines laufenden oder mehrtägigen Programms Wetterverschlechterungen oder andere Ereignisse ein, die die sichere weitere Durchführung (oder teilweise Durchführung) des Programms gefährden, so ist MORYAK zu jedem Zeitpunkt berechtigt, Änderungen in dessen Ablauf (z.B. Routenänderungen, Zeitplanänderungen, Abbruch etc.) vorzunehmen, ohne dass du deswegen Rückforderungsansprüche geltend machen kannst. Dies ist ein essentieller Bestandteil unseres dynamischen Risikomanagements. Die Entscheidungsgewalt unterliegt dem Tripleader bzw. Guideteam vor Ort, eine Rücksprache mit der Geschäftsleitung ist nicht notwendig.

6.2 Ausschluss von Teilnehmer*innen

Vor Tour- oder Kursbeginn bist du verpflichtet, mit deiner Unterschrift zu bestätigen, dass du weder unter dem Einfluss von Alkohol noch unter Drogen stehst und körperlich ausreichend fit für die Teilnahme am geplanten Programm bist. Ohne deine Bestätigung wirst du nicht an der geplanten Aktivität teilnehmen können.

Ebenso ist das Guideteam zu jedem Zeitpunkt berechtigt, dich von der Teilnahme an einer Aktivität auszuschliessen, wenn sich herausstellen sollte, dass du falsche Angaben auf dem im Vorfeld ausgefüllten und retournierten Fragebogen gemacht hast bzw. die Teilnahmevoraussetzungen für das ausgeschriebene Programm aus sonstigen Gründen nicht erfüllst oder der Verdacht besteht, dass du alkoholisiert bist oder unter dem Einfluss von Drogen oder Medikamenten stehst. Dasselbe gilt auch, wenn du keine angemessene persönliche Ausrüstung (wie in der jeweiligen Programmbeschreibung bzw. in der Buchungsbestätigung aufgeführt) mit dir führst oder durch dein Verhalten die Sicherheit gefährdest oder andere Teilnehmer*innen bzw. das Guideteam beleidigst oder belästigst. Insbesondere gegenüber rassistischen, sexistischen oder homophoben Äusserungen und Angriffen besteht bei MORYAK eine klare Null-Toleranz-Grenze. In all diesen Fällen kannst du keine Rückzahlungsforderungen geltend machen.

Solltest du verspätet am ausgemachten Treffpunkt erscheinen, erlischt dein Anspruch auf Teilnahme am Programm. Es besteht kein Anspruch auf Preisermässigung oder Rückerstattung.

6.3 Stornierungen
6.3.1 Annulationskosten

Wenn du von einem gebuchten Programm zurücktrittst, werden dir folgende Annulationskosten in Rechnung gestellt:

  • Tages- oder Wochenendkurse bzw. -fahrten: Ab Buchungseingang bis 7 Tage vor Programmbeginn: 50% der Programmkosten, danach 100%.

  • Alle Programme 3-8 Tage Dauer: Ab Buchungseingang bis 14 Tage vor Programmbeginn: 50% der Programmkosten, danach 100%.

  • Alle Programme 9 Tage und länger: Ab Buchungseingang bis 30 Tage vor Programmbeginn: 50% der Programmkosten, danach 100%.


Bei Nichterscheinen, zu spätem Eintreffen oder vorzeitigem Verlassen des Programms besteht kein Anspruch auf Preisermässigung oder Rückerstattung der Kosten. Dasselbe gilt, wenn du Teile eines mehrtägigen Programms verpasst, weil du z.B. mitten während einer Tour oder eines Kurses krank wirst oder dich vorübergehend nicht wohlfühlst.

Um diese Kosten zu vermeiden, empfehlen wir allen Teilnehmer*innen dringend, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschliessen.

6.3.2 Ersatzpersonen

Um bei einer Absage im Vorfeld eines Programms Stornokosten zu vermeiden, hast du bis 7 Tage vor Programmbeginn die Möglichkeit, eine qualifizierte Ersatzperson vorzuschlagen. „Qualifiziert“ bedeutet: Diese muss zwingend die Teilnahmevoraussetzungen des jeweiligen Programms erfüllen. MORYAK ist nicht verpflichtet, die vorgeschlagene Person zu akzeptieren.

6.3.3 Stornierungen und Annulationskosten in Zusammenhang mit Covid 19

Im Zusammenhang mit der immer noch bestehenden Covid 19 Pandemie und der sich nach wie vor sehr dynamisch verändernden Lage in Bezug auf die nationalen wie internationalen Massnahmen zu ihrer Eindämmung, gelten derzeit einige zusätzliche Bestimmungen und Ausnahmen, über die wir dich in den folgenden Abschnitten informieren möchten:

a) Bei Absage bzw. Verlegung/Verschiebung durch den Veranstalter
Wird ein Programm vom Veranstalter abgesagt, erhalten die Teilnehmenden ihr bereits an MORYAK bezahltes Geld in voller Höhe zurück (siehe hierzu auch Punkt 5.1).

Wird ein Programm aufgrund der Covid 19 Pandemie vom Veranstalter an einen anderen Ort verlegt oder auf ein anderes Datum verschoben, ist der/die Teilnehmer*in nicht verpflichtet, das vorgeschlagene Alternativprogramm bzw. Alternativdatum zu akzeptieren. In diesem Falle hat der/die Teilnehmer*in ebenso Anspruch auf volle Rückerstattung des bereits bei MORYAK bezahlten Kurs- oder Tourenentgelds.

Jegliche weitergehende Entschädigungs- oder Kompensationszahlungen seitens MORYAK, z.B. in Zusammenhang mit bereits vom Teilnehmenden bezahlten Zug-, Flug- oder Fährtickets, Campingplatzgebühren, Reservationen, Hotelbuchungen, etc. werden strikt abgelehnt.

b) Bei Absage durch den/die Teilnehmer*in
Kann der/die Teilnehmer*in aufgrund einer Covid-Erkrankung oder wegen des Verdachts auf eine Covid-Erkrankung oder wegen einer mit Covid in Zusammenhang stehenden behördlichen Massnahme (z.B. Quarantäne, Isolation etc.) nicht am gebuchten Programm (oder an Teilen des Programms) teilnehmen, gelten unsere normalen Annulationsbedingungen (siehe 5.3.1). Ebenso gilt die alleinige Sorge vor dem Risiko einer möglichen Covid-Infektion im Zusammenhang mit der Teilnahme am gebuchten Programm nicht als stornokostenmindernder Absagegrund. Wir empfehlen daher dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, die Corona als Absagegrund mit einschliesst.

Veränderte gesetzliche Rahmenbedingungen im Bezug auf Impf- und Zertifikatspflicht ("3G", "2G" usw.), die sich im Zeitraum zwischen der Buchung und dem Ende des gebuchten Programms ergeben, berechtigen die/den Teilnehmer*in grundsätzlich nicht zur kostenfreien bzw. ermässigten Stornierung. Dies gilt insbesondere für Teilnehmende, die über kein Zertifikat als Geimpft oder Genesen verfügen. Im Klartext heisst das: Wenn du das am Ort der Durchführung des Programms erforderliche Corona-Zertifikat nicht vorweisen und deswegen nicht am Programm teilnehmen kannst, gelten die normalen Stornogebühren (siehe 5.3.1) – egal, ob die Bestimmungen bezüglich Zertifikatspflicht zum Zeitpunkt der Buchung noch anders waren.

Ist vor Programmbeginn jedoch aufgrund aktuell geltender behördlicher Bestimmungen davon auszugehen, dass einem laut Zertifikat
geimpften oder genesenen Teilnehmenden nach der Rückkehr von einem gebuchten Moryak-Programm Massnamen wie Quarantäne oder Isolation (nicht aber z.B. eine eventuelle Antigen- oder PCR-Testpflicht (s.u.)) drohen, berechtigt dies den/die Teilnehmer*in zur kostenfreien Stornierung des Programms. Alle bereits geleisteten Zahlungen an Moryak werden in diesem Falle an den/die Teilnehmer*in zurück überwiesen.

Moryak übernimmt keine Kosten für PCR-, Antigen- oder andere Coronatests, die vor, während oder nach einem unserer Programme notwendig bzw. von den Behörden verlangt werden. Dies gilt gleichermassen für alle Teilnehmende, egal ob geimpft, genesen oder ungeimpft.

Es liegt in deiner eigenen Verantwortung, dich über die Corona-Regeln im Land bzw. am Ort der Programmdurchführung sowie an deinem Wohnsitz und allen Ländern, durch die du auf dem Hin- und Rückweg zum/vom gebuchten Programm reist, zu informieren und diese zu befolgen.

c) Bei Symptomen bzw. Erkrankung während eines Programms
Zeigt ein*e Teilnehmer*in während eines Moryak-Programmes Symptome, die auf eine Covid-Infektion hinweisen, ist der zuständige Guide bzw. Tripleader verpflichtet, bis zur eindeutigen Abklärung mittels Antigen- oder PCR-Test, Massnahmen zur Isolation des Teilnehmenden zu tätigen. Dies geschieht zum Schutz der Gruppe und des Guide-Teams und berechtigt den/die Betroffene*n nicht zu einer finanziellen Entschädigung wegen evtl. verpasster Leistungen.

6.4 Absage der Tour durch den Veranstalter bei zu wenig Anmeldungen

Wird die in der Ausschreibung festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, sind wir nicht verpflichtet, das betreffende Programm durchzuführen. In diesem Zusammenhang sind die Fristen für die Absage durch den Veranstalter:

  • Tages- oder Wochenendkurse bzw. -fahrten: Bis 7 Tage vor Programmbeginn.

  • Alle Programme 3-8 Tage Dauer: Bis 14 Tage vor Programmbeginn.

  • Mehrwöchige Programme: Bis 30 Tage vor Programmbeginn.


Bereits geleistete Zahlungen durch die Kunden werden in diesem Fall in voller Höhe zurückerstattet. Weitergehende Ersatzforderungen sind ausgeschlossen.

7. Preise

Es gelten die in der jeweiligen Ausschreibung kommunizierten Preise und Konditionen.

7.1 Mehrwertsteuer

Da MORYAK von der Mehrwersteuerpflicht ausgenommen ist, verstehen sich unsere Preise ohne Mehrwertsteuer.

7.2 Aufschläge

Es gelten die jeweils formulierten Aufschläge für Programme mit niedriger Teilnehmeranzahl. Sollte der für jedes Programm spezifisch festgelegte Schwellenwert bezüglich Teilnehmenden nicht erreicht werden, wird dir der in der jeweiligen Ausschreibung definierte Aufschlag-Betrag vor Beginn der Tour in Rechnung gestellt.

7.3 Mietpreise Boote und Material
7.3.1 Kajakmiete Level Blau und Grün (Anfänger)

Sofern nichts anderes in der Ausschreibung spezifiziert wurde, ist bei allen unseren Programmen auf Level Blau und Level Grün die Kajakmiete im Preis enthalten. Solltest du trotzdem mit deinem eigenen Boot teilnehmen wollen, berechtigt dich dies nicht zu einer Preisreduktion. Es gilt für alle derselbe Preis – ob mit oder ohne eigenem Kajak.

7.3.2 Kajakmiete Level Rot und Schwarz (Fortgeschrittene)

Bei unseren Programmen auf Level Rot und Level Schwarz ist die Kajakmiete grundsätzlich nicht enthalten. Es gelten die in der jeweiligen Ausschreibung kommunizierten Mietpreise. Sollten bei einem Programm auf Level Rot oder Schwarz keine Mietpreise festgelegt sein, gelten automatisch die folgenden Preise für die Kajakmiete:

  • Ein Tag: 60 CHF

  • Wochenende: 90 CHF

  • Drei Tage: 120 CHF

  • Eine Woche: 150 CHF

  • Zwei Wochen: 220 CHF


7.3.3 Kajakmiete ausserhalb von MORYAK-Programmen

Grundsätzlich besteht auch die Möglichkeit ein Kajak von MORYAK ausserhalb unserer Programme für private Zwecke zu mieten. Hier gelten folgende Preise:

Während der Saison (1. April bis 30. November):

  • Eine Woche (Minimum): 300 CHF

  • Zwei Wochen: 500 CHF

  • Über zwei Wochen: Nach Absprache


Ausserhalb der Saison (1. Dezember bis 31. März):
  • Eine Woche (Minimum): 150 CHF

  • Zwei Wochen: 220 CHF

  • Über zwei Wochen: Nach Absprache

  • Wintermiete: 700 CHF


Im Übrigen gelten die Konditionen des jeweiligen Mietvertrages.

7.3.4 Trockenanzug Miete

Für die Teilnahme an unseren Programmen kannst du, auf Vorbestellung, einen Trockenanzug von uns mieten. Sollte in der Programmausschreibung nichts anderes spezifiziert worden sein, gelten folgende Preise:


  • Ein Tag: 60 CHF

  • Wochenende: 90 CHF

  • Drei Tage: 120 CHF

  • Eine Woche: 150 CHF

  • Zwei Wochen: 220 CHF


7.3.5 Sonstiges Material

Die Benutzung von Paddeln, Neoprenanzügen, Neoprenschuhen, Schwimmwesten, Helmen, Spritzdecken und sonstigem Material, das für eine sichere und professionelle Durchführung unserer Programme notwendig ist, ist grundsätzlich im Kurs- bzw. Tourenpreis enthalten.

8. Zahlungsfristen, Verzug, Mahnungen

Die jeweils geltende Zahlungsfrist findest du auf unserer Rechnung. Diese Frist gilt unabhängig davon, ob die Leistung von MORYAK bereits erbracht wurde oder nicht.

Nach Ablauf dieser Frist gerätst du automatisch in Verzug, ohne dass es hierfür einer gesonderten Mahnung bedarf. Wir behalten uns vor, ab dem Zeitpunkt den gesetzlichen Verzugszins sowie Mahngebühren für die zusätzliche Bearbeitung einzufordern.

Damit es gar nicht erst soweit kommt: Sprich mit uns, wenn du Probleme mit der Zahlung hast. Wir werden versuchen, eine Lösung zu finden.

9. Unternehmerhaftpflichtversicherung MORYAK

MORYAK verfügt über eine Unternehmerhaftpflichtversicherung in Höhe von 10’000'000 CHF. Im Schadenfall kann dem/r Teilnehmer*in ein Pauschalbetrag von 500 CHF weiterverrechnet werden.

10. Schlussbestimmungen
10.1 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB ungültig sein oder werden, wird dadurch deren Wirksamkeit im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Lücken.

10.2 Gerichtstand

Gerichtstand ist Bern. Anwendbar ist Schweizer Recht.

Letzte Änderungen: 20.01.2022

Processing...

BOOK-A-MORYAK: LEVEL BLACK

Hello!
Please select your language