EXPEDITION REPAIRS



++ Ein essentieller Kurs für alle, die selbstständig mit dem Kajak unterwegs sind ++
++ Lerne, ein havariertes Kajak unter allen Umständen wieder soweit zu flicken, dass du damit sicher nach Hause kommst oder deinen Trip fortsetzen kannst ++
++ Die hier vermittelten Kenntnisse sind Pflichtstoff für alle (zukünftigen) Seekajakguides ++

    • Intro
      Ebenso ein absolut essentieller Kurs für alle Abenteurer*innen und alle, die Verantwortung auf dem Wasser übernehmen wollen. Seekajaks bekommen Schäden. Überall, wo Felsen in der Nähe sind, ist es eine Frage der Zeit, bis ein Kajak ramponiert wird. Wir sprechen hier nicht von Kratzern (= "fun marks"), sondern von ernsthaften Beschädigungen und Löchern. Und selbst ohne exzessives Rockhopping passieren Schäden, die eine schöne Urlaubstour vermasseln können, wenn man nicht darauf vorbereitet ist – sei es beim Boote Laden und Transportieren oder beim Anlanden am Strand mit unabsichtlich ausgefahrenem Skeg, dessen Kabel jetzt geknickt ist. Oder wenn der Wind in der Mittagspause deinen Lukendeckel ins Wasser geblasen hat… Und was machst du, wenn deine Fussstütze plötzlich herausgebrochen im Boot liegt oder deine Spritzdecke ein Loch oder dein Trockenanzug einen Riss hat? Die Liste der möglichen Pannen, Boots- und Materialschäden ist lang…

      Wir alle sollten uns zu helfen wissen, wenn es zu einem Boots- oder Materialschaden unterwegs kommt. Unter Umständen kann dies sogar wirklich sicherheitsrelevant sein und helfen, Seenotfälle zu verhindern.
      Besonders für alle Guide-Azubis ist das hier vermittelte Wissen Pflicht. Neben einer soliden Erste Hilfe Ausbildung sowie dem Besuch eines Rettungs- und Incident Management Kurses ist es verpflichtend für alle, die Leute auf dem Wasser führen wollen, absolut sicher im Umgang mit Kajak-Havarien in allen Situationen zu sein. Wir haben noch nie eine Sea Kayak Leader Assessment oder eine Coastal Guide Observation erlebt, bei der dieses Thema nicht geprüft worden wäre.

      Eine Bemerkung zum Schluss: Dies ist ein
      "Erste Hilfe Kurs" fürs Boot. Hier geht es nicht um Schönheitsreparaturen, Bootspflege und Restaurationen von Kajaks zuhause in der Werkstatt. Solltest du dich dafür interessieren, solltest du an unserem Repair Weekend teilnehmen. Beide Kurse zusammen machen dich zur/m Meister*in der Kajakreparatur…
    • Programm
      Treffpunkt ist um 10:00 auf dem Parkplatz bei der Kapelle von Pont-la-Ville am Greyerzersee (siehe Karte). Wir ziehen uns an, packen unsere Repair Kits und gehen paddeln – aber sicher nicht allzu weit, denn wir wollen uns vor allem mit Zwischenfällen beschäftigen, die heute garantiert passieren werden.

      Auf dem Menü des heutigen Tages stehen:
      - Löcher im Boot und tiefe Glasfaserschäden
      - Grosse, böse Risse im Gelcoat
      - Auseinander brechende Schalen (Oberdeck und Rumpf) und lecke Nahtstellen
      - PE-Kajaks schweissen
      - Notreparaturen auf dem Wasser
      - Ein havariertes Kajak zurück an Land bringen
      - Gerissene Rückengurte und gelöste Sitzschalen
      - Schottwände abdichten
      - Fussstützenreparaturen
      - Löcher in Spritzdecken und anderen Neoprenteilen
      - Notreparatur Trockenanzugmanschetten
      - Löcher in Trockenanzügen
      - Verlorene Lukendeckel
      - total blockierte Skegs und Skegreparaturen
    • Kursziele
      - Das ist doch klar – oder? Wir wollen, dass du in Zukunft jedes Kajak in jeder Situation reparieren kannst und so jede Tour und jede Expedition sicher zu Ende führen kannst!
    • Wichtig
      Da wir auch Reparaturen auf dem Wasser üben werden, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du nass werden wirst. Wir empfehlen daher dringend einen Trockenanzug für diesen Kurs.

      Wir stellen (funktionierende!) Kajaks zur Verfügung, die wir gerne als Testobjekte für Flickereien aller Arten zur Verfügung stellen.
      Solltest du mit deinem eigenen Kajak teilnehmen wollen, gehen wir davon aus, dass du einverstanden bist, wenn zu Übungszwecken evtl. stark klebende Flicken auf Bitumenbasis darauf angebracht werden. Normalerweise lassen sich die Rückstände mit Aceton entfernen. Dennoch übernehmen wir keine Haftung für Verschmutzungen oder Schäden an deinem Privatboot!

      Bitte bringe dein eigenes Repair Kit mit, wenn du schon eines hast.
      Ansonsten ist es aber auch kein Problem, mit unserem Material zu üben. Wir berechnen in diesem Fall 25 CHF pro Person für Verbrauchsmaterial. Dies wird nicht fällig, wenn du ausschliesslich mit deinem eigenen Flickzeug übst.

      Ausserdem mitbringen:

      - Picknick fürs Mittagessen und genügend Wasser zum trinken
      - bei kühlem Wetter Tee oder andere heisse Getränke in einer Thermosflasche
      - eine alte, billige Isomatte
      - Schreibzeug und Notizbuch

      Auf Wunsch kannst du von uns auch einen Trockenanzug mieten. Kosten: 60 CHF
    • Mehr Infos
      Gruppengrösse: Mindestens zwei, maximal sechs Teilnehmende

      Der Kurs findet prinzipiell bei jedem Wetter statt – ausser bei starkem Wind und/oder Gewitter. Der Guide vor Ort entscheidet anhand unserer Sicherheitsregelungen über die Durchführbarkeit.

      Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmenden. Bitte lese auch unsere AGB zu Stornogebühren, Fristen etc.

    Preis: 250 CHF (plus ggf. 25 CHF pauschale für Flickmaterial)

    KURSDATUM:
    15.10.2022



    KLICKE HIER, UM DEINEN PLATZ ZU RESERVIEREN


    So kommst du zu unserem Treffpunkt in Pont-la-Ville:

    • ÖV

      ++ Aus Bern kommend, mit der RE 3816 in Richtung Bulle bis Fribourg ++
      ++ Weiter mit dem Bus B 234 23417
      Richtung Bulle, gare routière, bis La Roche, FR ++
      ++ In La Roche umsteigen in den Bus B 235 23504
      Richtung Pont-la-Ville, bis Haltestelle Pont-la-Ville, Sur-Momont. ++
      ++ Von dort zwei Minuten Fussweg über den Chemin de la Chapelle in Richtung See, bis zum Treffpunkt ++

    • Auto

      ++ Aus Bern kommend über die A12 in Richtung Fribourg bis Abfahrt Rossens ++
      ++ Weiter in Richtung Pont-la-Ville / La Roche über den Staudamm ("Barrage de Rossens")++
      ++ Direkt nach dem Staudamm rechts abbiegen auf die Route de la Gruyère ++
      ++ In Pont-la-Ville kurz hinter der Bushaltestelle Pont-la-Ville rechts abbiegen auf die Impasse de Thusy ++
      ++ Auf dieser Strasse bleiben bis zum Parkplatz an der Kapelle am See ++

    Zurück zu: KURSE

    Abonniere unseren Newsletter
    Abonniere unseren Newsletter

    Hello!
    Please select your language