WILDERNESS FIRST AID



++ Die Teams von Moryak und Los Leones machen mal wieder ihre Wildnis-Erste Hilfe Updates ++
++ Es gibt voraussichtlich einige wenige freie Plätze für Leute, die mitmachen möchten! ++
++ Wilderness First Aid heisst: Erste Hilfe weit jenseits vom vergleichsweise banalen "Führerschein-Nothelferkurs". ++
++ Du bist draussen, weit weg von der nächsten Strasse, es kommt kein Krankenwagen und kein Notarzt um die Ecke ++
++ Lerne, deine*n Patienten/in über längere Zeit zu stabilisieren bis Hilfe eintrifft ++
++ Lerne, in einem Notfall zum improvisieren, mit dem was du zur Verfügung hast ++
++ Vier Tage intensives Erste Hilfe Training draussen im Simmental voller Kunstblut, Schmerzensschreie und extrem viel zu lernen ++
++ Logisch, dass wir die Abende zusammen mit bestem Essen geniessen. (Hoffentlich ohne Zwischenfälle…) ++

    • Intro
      Dies ist kein normaler Kurs wie unsere anderen: Denn hier werden deine Moryak-Guides selber Kursteilnehmende sein. Es ist mal wieder soweit, nach drei Jahren steht unser internes Update in Wildnis Erste Hilfe an. Praktischerweise genau zeitgleich mit dem unserer Kollegen von der Wildwasserschule Los Leones. Also nutzen wir die Gelegenheit und machen das Update gemeinsam – natürlich wieder bei den eigens zu uns in die Schweiz eingeladenen Experten der Outdoorschule Süd aus Deutschland, die mittlerweile über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind für ihre grossartigen Erste Hilfe Trainingsseminare.

      Auch wenn dies also primär eine interne Veranstaltung der Moryaki und los Leones ist, bieten wir Freunden und Interessierten die Möglichkeit, sich einen der freien Plätze zu reservieren und mitzumachen. In diesem Zusammenhang ist wichtig zu verstehen: Dies ist kein Kurs, mit dem wir Geld verdienen und wir "arbeiten" hier auch nicht, in dem Sinne, dass wir Leistungen für euch erbringen würden. Deshalb kannst du diesen Kurs auch nicht "buchen", wie unsere anderen. Wenn du mitmachen möchtest, setze dich bitte stattdessen einfach mit uns in Verbindung und wir setzen dich auf die Liste. Sobald dann die definitive Anzahl der Teilnehmenden feststeht, können wir dir auch erst den genauen Preis (Unkostenbeitrag, siehe unten) sagen.

      Lohnen werden sich diese vier Tage ohnehin: Die ausgezeichnete Schulung unserer Outdoor-Erste-Hilfe-Experten der Outdoorschule Süd ist gespickt mit zahlreichen wilden (und sehr professionell gespielten) Szenarios mit viel Kunstblut und lauten Schmerzensschreien, für die du starke Nerven brauchst – in denen du aber auch immer wieder Gelegenheit bekommst, den vermittelten systematischen Erste Hilfe Ansatz einzuüben und dadurch mit der Zeit immer mehr Routine zu entwickeln. Logisch auch, dass bei einem viertägigen Intensiv-Seminar viel tiefer in die Materie eingestiegen wird und viel mehr Inhalte durchgenommen und durchexerziert werden können als bei einem Standard Nothelferkurs für den Führerschein. Unser Kurs findet draussen statt, in den Hügeln und Wäldern oder am Bach, nicht in einem muffigen Seminarraum. Auch wenn wir uns ab und zu auf den Hosenboden setzen müssen, um den Lektionen unserer Instruktoren zuzuhören, sind wir doch den überwiegenden Teil des Tages körperlich aktiv und im Gelände unterwegs. Vier intensive Tage also, die sich wirklich lohnen und Spass machen. Selbstverständlich auch, dass wir abends zusammen kochen und es uns gut gehen lassen werden.

      Wir empfehlen diesen Kurs (oder unseren einwöchigen Marine Wilderness First Responder Kurs im November auf Sardinien) allen Paddler*innen, egal ob sie alleine oder in geführten Gruppen unterwegs sind. Ganz besonders wichtig ist diese Ausbildung aber für alle (angehenden) Guides und Leute, die mehr Verantwortung auf Touren – für sich selbst und andere – übernehmen möchten.

      Am Ende des Kurses gibt es das Wilderness First Aid Zertifikat, inklusive CPR Bescheinigung.
    • Kursinhalte
      Da wir in diesem Fall nicht selber für die Kursinhalte verantwortlich sind, machten wir auch kein explizites Kursprogramm hier veröffentlichen. Klar ist, dass wir nach dem bewährten RUM-BAP-SAU-DIWAN Schema der Outdoorschule Süd arbeiten werden, das alles einschliesst: Von der Untersuchung der Organisation der Unfallstelle bis hin zur Detailuntersuchung. Natürlich werden wir es in diesem Rahmen mit allen Arten von Unfällen und medizinischen Notfällen zu tun haben: Diese gehen von Schnittwunden über Verbrennungen bis zu unklaren Bauchschmerzen, Herzinfarkt, allergischem Schock, Unterkühlung, Bewusstlosigkeit, Atemstillstand und so weiter. All dies wird, wie bereits oben erwähnt, nicht nur theoretisch besprochen, sondern immer und immer wieder im Rahmen der Szenarios eingeübt werden.
    • Zertifizierung
      Das Wilderness First Aid Zertifikat (inklusive CPR Bescheinigung) ist international anerkannt und oftmals die Eintrittskarte für einen Job bei seriösen Outdoor-Anbietern weltweit (so auch bei uns natürlich…).

      Da unser Kurs weit über die Anforderungen für den "normalen" Nothelferkurs hinausgeht, wird er selbstverständlich auch für den Führerschein anerkannt.
    • Kursort
      Für unseren Kurs sind wir stationiert auf dem Camping Weissenburg Simmental. Die Wiese vor dem Campingplatz haben wir für uns alleine reserviert. Hier können wir unsere Zelte aufstellen und bei gutem Wetter unsere Seminare durchführen. Bei schlechtem Wetter können wir uns für die theoretischen Teile nach drinnen, in den Gemeinschaftsraum des Campingplatzes verziehen. Ansonsten sind wir, wie bereits erwähnt, v.a. im Wald und in den Hügeln um den Campingplatz herum unterwegs.

    Preis: Unkostenbeteiligung ca. 400-500 CHF (je nach Anzahl der Teilnehmenden)

    KURSDATUM:
    24.–27.03.2022



    Interesse? Bitte kontaktiere uns: ObscureMyEmail


    So kommst du zu unserem Treffpunkt:

    • ÖV

      ++ Mit allen möglichen ÖV-Verbindungen bis Bahnhof Spiez ++
      ++ Umsteigen in die BLS-Bahn nach Zweisimmen ++
      ++ Aussteigen bis Bahnhof Weissenburg ++
      ++ Den Rest zu Fuss (ca. 800 m) zur Brücke über die Simme und weiter (siehe Beschreibung Auto) ++

    • Auto

      ++ ++ Von Bern/Thun auf der A6 kommend, die beim Autobahnkreuz 18-Lattigen rechts ab, in Richtung Zweisimmen/Wimmis ++
      ++ nach dem Ende der Ausbaustrecke weiter auf der Strasse bleiben bis Därstetten und Weissenburg ++
      ++ Im Ortszentrum Weissenburg links abbiegen und die Brücke über die Simme passieren ++
      ++ Rund 100m wieder links halten ("Mattenstalden") und schon bist du beim Camping Weissenburg (Adresse: Dür's Bächli, 3764 Weissenburg) ++

    Zurück zu:

    Hello!
    Please select your language