ASTURIAS: THE BEAUTY AND THE BEAST


FACTS

Stacks Image 929

TAGESTOUREN
LEVEL: SCHWARZ
Was ist mein Level?

++ Bigger, Better, Biscaya ++
++ DAS Feriencamp für alle fortgeschrittenen Paddler*innen ++
++ Feinster Atlantik-Swell und schönsten Surfstrände ++
++ Phänomenale Steilküsten und Felsen ++
++ Schöner geht es nicht! Aber auch "das Biest" schläft hier niemals ganz… ++

PREIS: ab 1250 CHF*
*für mehr Informationen zu den verschiedenen Preis-Optionen, siehe Infobox "Konditionen"

Bei allen unseren Programmen gilt: An- und Abreise, Verpflegung und Unterkunft sind Sache der Teilnehmenden.


UNSERE LEISTUNGEN:

Sechs Paddeltage

04.–09.06.2023*
Beginn & Ende: Playa de Vidiago, ES

*Wir empfehlen die Anreise am Vortag.

++ JETZT BUCHEN ++

DETAILS

    • Intro
      Asturien: die Schöne und das Biest… Nichts könnte die Küste dieser sagenhaften Gegend im Norden Spaniens besser beschreiben. Verführerisch und unglaublich schön. Und gleichzeitig darfst du dich nicht täuschen lassen, denn das hier ist kein Territorium für Anfänger. Wenn Neptun mit den Muskeln spielt und den Swell hier gegen die Klippen donnern lässt, spürst du seine Kraft schon vom Land aus. Aber meistens meint er es zum Glück gut mit uns und beschert uns hier Swell der Extraklasse, der an den sanften Premium-Surfstränden und Felsengärten der Region die schönsten Seekajakbedingungen schenkt, die man sich nur vorstellen kann.
    • Programm
      Bei dieser grossartigen Paddelwoche für Fortgeschrittene sind wir fix installiert auf einem Campingplatz am Meer und unternehmen von dort aus, optimal angepasst an die aktuellen Bedingungen, Tagesfahrten entlang der schönsten Küstenabschnitte der Gegend. Und gerade diesbezüglich hat Asturien tatsächlich so einiges zu bieten! Hier hat die Brandung des Atlantiks über viele, viele Jahrtausende hinweg eine der schönsten und imposantesten Küstenlinien entstehen lassen, die wir jemals gesehen haben: Kilometerlange, senkrechte Klippenabschnitte, bizarre Felsinseln, die mystisch aus dem Nebel ragen und breite, einsame Premium-Surfstrände erinnern im Gesamten eher an Irland als an das Bild, das die meisten Leute von Spanien im Kopf haben: einsam, rau, verhältnismässig kühl und grün und einfach unbeschreiblich schön – einer der besten Orte für ein Fortgeschrittenencamp, bei dem sich praktisch alles um das Thema Swell und Brandung dreht.

      Somit ist diese Ferienwoche für fortgeschrittene Paddler*innen die perfekte Ergänzung zu unseren Kurswochen auf Jersey, wo naturgemäss die Thema Gezeiten und Strömungen im Mittelpunkt stehen. Hier in Asturien haben wir zwar auch rund vier Meter Tidenhub – aber Strömungen spielen, im Vergleich zum Swell, praktisch keine Rolle. Und in diesen Wellen wollen wir richtig Spass haben – z.B. beim Surfen. Einer (von vielen) perfekten Stränden für dieses Vorhaben befindet sich direkt unter unserem Campingplatz. Direkt daneben beginnt auch gleich die lange, majestätische Steilküste, deren Befahrung im Auf und Ab der langen, runden Dünung des Atlantiks ein unvergleichliches Erlebnis ist. Und natürlich sind an einer solchen Küste auch (je nach Swell) allerfeinste Rockhopping-Sessions möglich – alles in unmittelbarer Nähe unseres Campingplatzes!

      Dies ist eine Ferienwoche und kein Kurs, was natürlich bedeutet, dass es keine spezifischen Kursinhalte und damit ein mehr oder weniger fixes Programm gibt. Vielmehr nutzen wir spontan die vielen Möglichkeiten, die sich uns für geniale Tagestouren und/oder Surf- und Rockhopping-Sessions bieten. Es geht also bei dieser Woche um Spass und Anwendung und Vertiefung der bereits in zuvor besuchten Kursen (z.B.
      Kantabrien!) erlernten Techniken – was natürlich nicht heisst, dass wir euch nicht auch gerne spontan zu bestimmten Themen coachen werden, wenn sich der Bedarf und die Gelegenheit ergeben sollten. Am Ende dieser unvergesslichen Woche, da sind wir uns ganz sicher, wirst du nicht nur unglaublich viel Spass gehabt haben, sondern jede Menge Selbstvertrauen und Erfahrung hinzugewonnen und auch Neues gelernt haben.

      Nicht inbegriffen, nicht käuflich und dennoch zentral: Soziales Leben und gemütlicher Teil im Camp
      Irgendwann endet jeder Paddeltag – und damit auch unsere Leistungen. Und was geschieht dann? Achtung: Nun wird es privat! Die Moryakis haben Feierabend. Nun brauchen auch wir einen Moment Pause, vielleicht bei einem kühlen Bier in geselliger Runde – eventuell ist uns aber auch einfach nur nach einer Dusche, einem Stündchen Ruhe und etwas Erholung alleine zumute. Früher oder später aber knurren auch unsere Mägen und spätestens dann beginnt der gesellige Teil des Abends, der für uns normalerweise immer mit gutem Essen verbunden ist. Dann kochen wir in der Regel gemeinsam mit euch. Oder wir lassen uns bekochen – je nach Situation und Lust und Laune im Camp. Was dabei aber auch immer geschieht, eines ist wichtig zu verstehen und kann nicht deutlich genug betont werden:
      Es geschieht auf rein privater und nicht-kommerzieller Basis. Verpflegung und Getränke sind keine Leistungen von MORYAK und niemals ist euer Guide nach seinem/ihrem Feierabend verantwortlich für die Küche. Vielmehr bilden wir ausserhalb unserer Kurszeiten als Privatmenschen eine Art "Camping-WG" auf Zeit, die meistens gemeinsam kocht, abwäscht und ihre Einkäufe gemeinschaftlich organisiert und diese normalerweise über eine private Gruppenkasse finanziert, in die alle denselben Betrag einbezahlen – auf freiwilliger Basis.

      Selbstverständlich gilt dasselbe Prinzip auch fürs Frühstück und Mittagessen. Morgens bilden wir in der Gruppe normalerweise abwechselnde Frühschicht-Teams, die die anderen Teilnehmenden mit duftendem Kaffee, frisch geschnippeltem Obst, Toast und Rührei (etc.) verwöhnen. Mittags machen wir meistens ein Picknick irgendwo am Wasser, wofür du aus den gemeinschaftlichen Gruppenvorräten deine eigene Lunchbox packst.

      Da all dies ausschliesslich auf privater Basis geschieht, bist du selbstverständlich nicht verpflichtet, daran teilzunehmen und kannst dich auch komplett autark vom Rest der Gruppe verpflegen.

    • Anreise
      Anreise
      Die Anreise zu unserer Basis auf dem Campingplatz «La Paz», Playa de Vidiago, erfolgt individuell und in Eigenleistung.

      In der untenstehenden Info-Box findest du Tipps zur Anreise mit ÖV, Auto (idealerweise per Fahrgemeinschaft) und Flugzeug.

      Da unser Programm am Sonntagmorgen (ca. 10:00) beginnt, empfehlen wir, dass du, wenn möglich, bereits am Samstag am Campingplatz ankommst. Das macht alles viel entspannter. Bitte habe aber Verständnis dafür, dass wir nicht vor Kursbeginn am Sonntagmorgen zur Verfügung stehen.

      Abreise:
      Unsere Woche endet mit der Materialrückgabe am Freitagnachmittag (ca. 16:00) auf dem Campingplatz. Es ist dir freigestellt, ob du noch am selben Abend oder am nächsten Tag abreist. Bei Abreise am Freitagabend empfehlen wir jedoch dringend, diese nicht zu früh zu planen, damit dies das geplante Programm nicht durcheinanderbringt und den anderen Teilnehmenden dadurch Nachteile entstehen. Wir legen Wert darauf, den letzten Kurstag in Ruhe ausklingen zu lassen und auch das evtl. geliehene Material sauber und ordentlich zurückzunehmen. Oftmals entschliessen wir uns auch dazu, den letzten Abend gemeinsam in einem Restaurant feierlich ausgehen zu lassen. Es besteht natürlich keinerlei Verpflichtung, daran teilzunehmen – aber es ist natürlich einfach ein schöner Abschluss einer grossartigen Woche.
    • Unterkunft
      Dies ist ein Programm mit stationärem Basislager.

      Die Unterkunft ist wie bei allen unseren Programmen nicht Teil der Leistungen von MORYAK. Du bist selbst verantwortlich, dich um deinen Übernachtungsplatz zu kümmern und musst diesen selbst bezahlen.

      Unser fantastisch gelegener Campingplatz "La Paz" befindet sich in Playa Vidiago, auf den Hügeln direkt über dem Meer (Zugang zum Strand über eine Treppe), nur unweit des kleinen Örtchens «Pendueles». Mit dem Auto sind es von hier aus ca. 20 Minuten bis nach Llanes mit seinem sehr schönen alten Stadtkern. Hier gibt es diverse Einkaufsmöglichkeiten sowie genügend Cafés, Bars und Restaurants, um eine erfolgreiche Landung zu begiessen oder auch einmal einen regnerischen Tag bestens zu überstehen.
    • Konditionen
      PREISE
      Normalpreis: 1400 CHF
      Im Normalpreis inbegriffen sind Kajak, Paddel, Spritzdecke, Schwimmweste sowie, falls benötigt, Neopren-Long-John, Schuhe, Paddeljacke und Helm. Zum Einsatz kommen nur hochwertige und für den Verwendungszweck geeignete Seekajaks, Paddel und anderes Einsatzmaterial. Bitte bringe eigene Funktionsunterwäsche (Wolle oder eng anliegendes Fleece, KEINE Baumwolle!) und Badebekleidung mit.
      Reduzierter Preis bei Teilnahme mit eigenem Material: 1250 CHF
      Um vom reduzierten Preisangebot zu profitieren, musst du in jedem Fall Kajak, Spritzdecke und Paddel sowie grundsätzlich deine gesamte Paddelausrüstung selbst mitbringen. Sollten dir lediglich ein paar kleinere Ausrüstungsgegenstände, wie z.B. ein Helm, ein Neoprenanzug oder eine Paddeljacke fehlen, ist dies kein Problem, denn wir bringen dir auch zu diesem Tarif gerne bis zu drei Ausrüstungsteile gratis mit. Ausgenommen hiervon sind jedoch immer Kajaks, Spritzdecke, Paddel und Trockenanzüge.

      Bitte beachte, dass es aus zollrechtlichen Gründen nicht möglich ist, dass MORYAK Privatkajaks, Material oder Reisegepäck von Kund*innen ins Ausland transportiert. Wir machen hier keinerlei Ausnahmen.
      WEITERE KONDITIONEN
      Stornokosten und Reiserücktrittversicherung
      Auch wenn der Enthusiasmus und die Vorfreude auf das bevorstehende gemeinsame Kajakfahren gross sind und wir uns alle nur das Beste für die Zukunft wünschen: Wir bitten dich dringendst, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschliessen. Es hilft uns, unangenehme Situationen für uns alle zu vermeiden, denn auch wir haben Stornogebühren und sind darauf angewiesen, diese im Falle einer Absage einzuziehen – egal wie nachvollziehbar die Gründe dafür sind.

      Wenn du von einem gebuchten Programm zurücktrittst, werden dir folgende Annulationskosten in Rechnung gestellt:

      Tages- oder Wochenendkurse bzw. -fahrten: Ab Buchungseingang bis 7 Tage vor Programmbeginn: 50% der Programmkosten, danach 100%.
      Alle Programme 3-8 Tage Dauer: Ab Buchungseingang bis 30 Tage vor Programmbeginn: 50% der Programmkosten, danach 100%.
      Alle Programme 9 Tage und länger: Ab Buchungseingang bis 45 Tage vor Programmbeginn: 50% der Programmkosten, danach 100%.

      Bei Nichterscheinen, zu spätem Eintreffen oder vorzeitigem Verlassen des Programms besteht kein Anspruch auf Preisermässigung oder Rückerstattung der Kosten. Dasselbe gilt, wenn du Teile eines mehrtägigen Programms verpasst, weil du z.B. mitten während einer Tour oder eines Kurses krank wirst oder dich vorübergehend nicht wohlfühlst.

      Für mehr Informationen rund um dieses Thema, lese bitte auch unsere
      AGB.
      Unfallversicherung
      Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmenden.
      Wetter
      Natürlich können wir dir keine Garantie für das Wetter geben. Um die Sicherheit zu gewährleisten, entscheidet unser Guide vor Ort jeden Tag aufs Neue über die Durchführbarkeit des Programms. Als erfahrene Seekajaker*innen wissen wir: Neptun hat stets das letzte Wort. Wegen schlechten Wetters und gefährlichen Bedingungen auf See ausgefallene Programmtage sind kein Grund für eine Preisminderung.
      Allgemeine Geschäftsbedingungen
      Weitere wichtige Informationen zu unseren geltenden Bedingungen und Regelungen findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte lies diese, bevor du dich zur Teilnahme an einem unserer Programme entschliesst.
      WEITERE WICHTIGE INFORMATIONEN
      Materialbestellungen: Wir geben uns grösste Mühe, unseren Teilnehmenden bei Bedarf stets qualitativ hochwertiges und passendes Einsatzmaterial zur Verfügung zu stellen. Um sicherzustellen, dass dies reibungslos funktioniert, müssen alle Bestellungen von Einsatzmaterial zwingend und ausnahmslos über unser Materialbestellformular abgewickelt werden. Bestellungen per Email, Telefon, mündlicher Absprache etc. sind dazu prädestiniert, verloren oder vergessen zu gehen und werden deshalb nicht mehr akzeptiert. Den Link zu unserem Online-Materialbestellformular erhältst du nach Anmeldung, meist einige Wochen vor Beginn des gebuchten Programms.
      Miete Trockenanzug: Du kannst bei uns auf Vorbestellung einen Trockenanzug mieten. Kosten: 150 CHF pro Woche
      Gruppengrösse: Mindestens drei, maximal acht Teilnehmer*innen.
      Gruppenkasse: Bei Programmen mit stationären Basecamps führen unsere Gruppen i.d.R. eine private gemeinschaftliche Gruppenkasse für die Verpflegung. Die Idee ist, dass alle denselben Betrag einbezahlen: Meistens 120 € pro Person und Woche, bar, in der jeweiligen Landeswährung. Dies reicht aus, um eine Woche lang gut zu kochen und zu essen. Alkohol wird separat bezahlt, hierfür entscheiden sich unsere Gruppenmitglieder häufig, eine zweite, separate Kasse einzurichten, in die die Teilnehmenden je nach Konsum bzw. Selbsteinschätzung einzahlen.

      Du bist nicht verpflichtet, an diesem System teilzunehmen und kannst dich auch autark und unabhängig von der Gruppe ernähren. Aber das gemeinsame Kochen und Essen nach einem anstrengenden Paddeltag macht einfach Spass und stärkt nicht nur unsere müden Muskeln, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl. Mehr zu diesem Thema findest du
      hier.
    Stacks Image 1023
    Stacks Image 1025
    Stacks Image 1027
    Stacks Image 1029
    Stacks Image 1031
    Stacks Image 1033
    Stacks Image 1035
    Stacks Image 1037
    Stacks Image 1039
    Stacks Image 1041
    Stacks Image 1043
    Stacks Image 1045
    Stacks Image 1047
    Stacks Image 1049
    Stacks Image 1051
    Stacks Image 1053
    Stacks Image 1055
    Stacks Image 1057
    Stacks Image 1059
    Stacks Image 1061

    VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME:

    ++ Schwimmkenntnisse ++
    ++ Mindestens 20 Tage Seekajakerfahrung auf dem Meer ++
    ++ Du sitzt sicher im Boot auch bei Wellen und beherrschst dein Boot auch in Wellen und engen Verhältnissen (zwischen Felsen etc.) ++
    ++ Starten und Landen in Brandung bis ca. 1m ++
    ++ Erfahrung mit Wind (4 Bft) und Swell bis 1 m ++
    ++ Vertraut im Umgang mit Sicherheitsausrüstung wie Schleppleine etc. ++

    Stacks Image 3

    KLICKE HIER, UM DEINEN PLATZ ZU RESERVIEREN


    So kommst du nach Playa de Vidiago, Asturien:

    • Flugzeug

      ++ Am besten bequem mit dem Flugzeug nach Santander (ab ca. 320 CHF hin und zurück) ++
      ++ Von dort aus weiter mit dem ALSA Bus bis Unquera (70 km, 1h 35min), wo wir euch abholen können. ++
      ++ Alternativ gibt es auch sehr günstige Direktflüge von Zürich nach Bilbao (Swiss, ab rund 200 CHF hin und zurück, Flugzeit 1h 55 min), von wo aus es dann bis nach Unquera allerdings noch einmal 170 km und 3h 15 min mit dem Bus sind. ++
      ++ Eventuell macht es auch Sinn, am Flughafen einen Wagen zu mieten, wenn sich mehrere Leute zusammentun (eine Woche ab ca. 120 CHF). Das verkürzt die Fahrzeit von Bilbao aus auf nur rund anderthalb Stunden, direkt bis zum Campingplatz. ++

    • Zug

      ++ Mit dem Zug ist es leider eine ziemliche Weltreise bis nach Asturien – möglich ist es über San Sebastian, Bilbao, Santander ++

    • Auto

      ++ Auto: Fahrgemeinschaften ab Schweiz ++
      ++ Ab Santander immer auf der "Autovia Cantabrico (A8)" bleiben und die Ausfahrt Vidiago nehmen; der Campingplatz ist ausgeschildert ++
      ++ Wir versuchen, falls möglich, Fahrgemeinschaften zu koordinieren ++

    Zurück zu:

    Abonniere unseren Newsletter
    Abonniere unseren Newsletter

    Hello!
    Please select your language