JERSEY WOCHE 1 – FOKUS TRAINING


FACTS

Stacks Image 511

KURS
LEVEL: ROT
Was ist mein Level?

++ Jersey, unser grossartiger Klassiker, neu aufgelegt: Zum Auftakt gibt es eine Trainingswoche für alle, die wirklich lernen wollen ++
++ Wie immer auf dem Menü: satte Tideraces, Rockhopping, spannendes Küstenpaddeln und unvergessliche Paddelausflüge in die grösste felsige Gezeitenzone Europas ++

PREIS: ab 1290 CHF*
*für mehr Informationen zu den verschiedenen Preis-Optionen, siehe Infobox "Konditionen"

Bei allen unseren Programmen gilt: An- und Abreise, Verpflegung und Unterkunft sind Sache der Teilnehmenden.


UNSERE LEISTUNGEN:

Sechs Kurstage

07.–12.05.2023*
Beginn & Ende: Gorey, JE

*Wir empfehlen die Anreise am Vortag.

++ JETZT BUCHEN ++

DETAILS

    • Intro
      La Corbière, Seymour Tower, Tour de Rozel, Grève de Lecq, Bonne Nuit Bay, Les Écrehous… – das sind nicht einfach nur klangvolle Namen, sondern, ohne jegliche Übertreibung, einige der grossartigsten Seekajak-Spots Europas. Hier sollte einfach jede*r (mindestens) einmal im Leben gepaddelt sein…

      Jersey war immer schon eine unserer Top-Destinationen, eine traumhaft schöne Insel mit einzigartigem Flair und allerbesten Paddelmöglichkeiten auf allen Levels. Und so überrascht es nicht, dass nicht wenige unserer Kund*innen schon diverse Male auf der "Insel der Gezeiten" dabei waren und immer noch lange nicht genug von ihr haben.
      Nun haben wir das Jersey-Programm neu durchdacht und frisch aufgelegt. Vorbei sind die Zeiten des "roten" Tides and Rocks Camps und der darauf folgenden "schwarzen" Big Tide Week – stattdessen organisieren wir dieses Jahr zwei Wochen, die für alle Paddler*innen ab Level Rot machbar und lohnenswert sind, die sich allerdings in ihrem Fokus unterscheiden:

      In der Jersey-Woche 1 trainieren wir. Hier liegt der Fokus klar auf Lernen und Üben. Diese Woche startet mit Springtide und Tidenhüben von 10.8 Metern, was bedeutet, dass die Tideraces richtig satt laufen werden. Da sich bekanntermassen ja aber die Fliessgeschwindigkeiten der Gezeitenströme von Stunde zu Stunde ändern und die gewaltigen Wassermassen bei Hoch- und Niedrigwasser sogar für einen klitzekleinen Moment zum Stillstand kommen, bevor sie wieder langsam in Fahrt kommen, werden wir auch für die weniger Erfahrenen immer einen sanften Einstieg in das Strömungspaddeln gewährleisten können.

      Da Jersey allerdings bei weitem nicht nur grossartige Tideraces zu bieten hat, werden wir es sicherlich nicht hierbei belassen. Natürlich werden wir auch das schroffe Felskap La Corbière und die Höhlen und Klippen der gewaltigen Nordküste erforschen oder uns in den riesigen Gezeiten-Irrgarten im Südosten der Insel wagen.

      Diese intensive Kurs- und Trainingswoche ist ein Highlight für ALLE Seekajaker*innen auf mindestens mittlerer Erfahrungsstufe und bietet riesige Möglichkeiten für alle diejenigen, die wirklich in ihrem Paddeln vorankommen, Sicherheit gewinnen, ihre Komfortzone erweitern und dabei richtig viel Spass haben wollen. Gleichzeitig ist sie aber auch eine grossartige Gelegenheit für alle, die die Ausbildung und/oder Prüfung zum BC Sea Kayak Leader absolvieren wollen. Wie immer schon, bieten wir diese Möglichkeit hier auf Jersey, gemeinsam mit unserem Partner
      Derek Hairon an.

      Und wie geht es in der zweiten Woche weiter? Eines sei hier bereits verraten: Es wird etwas entspannter – und bleibt dennoch genauso spannend. Wir geniessen eine grandiose Paddelferienwoche auf dieser wunderschönen Insel. Was es noch damit auf sich hat, das erfährst du
      hier
      Spezialpaket Jerseywoche 1 und 2:
      Du kannst beide Jerseywochen zusammen für nur 2200 bzw. 2500* CHF buchen. Tatsächlich empfehlen wir diese Option sogar. Erstens kommt dich das viel günstiger als eine einzelne Woche. Zweitens nutzt du die lange Anreise viel besser aus. Und drittens hast du einfach viel, viel mehr davon. Wir glauben, dass die Kombination aus intensivem Training (Woche 1) und Ferienfokus (Woche 2) absolut optimal ist – egal, ob du ein konkretes paddlerisches Ziel (z.B. Guide-Ausbildung) verfolgst oder einfach nur das beste aus deinen zwei Urlaubswochen herausholen und diese Insel richtig kennenlernen und geniessen willst. Jersey macht glücklich!

      *Siehe Menü "Konditionen"
    • Programm
      Tag 1–5
      Unser Kurs beginnt am Sonntagmorgen. Die genaue Zeit machen wir am Samstagabend ab, je nachdem, welche Wetterbedingungen vorhergesagt sind und welchen Plan wir schmieden werden.

      Das Detailprogramm für die Jerseywoche 1 werden wir Tag für Tag jeweils am Vorabend planen – stets angepasst an Neptuns Launen und die Ziele und Wünsche unserer Teilnehmenden.

      Wichtig ist es uns in jedem Fall aber folgendes abzudecken:

      - Paddeln in Strömung und Tideraces: Wellenzüge abreiten und stehende Wellen surfen, Kehrwasser fahren, Traversieren, taktisch geschickt Strömungen nutzen, Spass haben. Kentern, Rollen, Retten… Super Stellen hierfür finden wir überall auf der Insel. Die besten sind aber sicherlich: Tour de Rozel, Belle Hougue, Noirmont Point und La Corbière – alle zu unterschiedlichen Phasen im ewigen Kreislauf der Gezeiten.

      - Rockhopping und Coastal Exploration: Wir paddeln zwischen den Felsen, genauso wie wir es auch in Nordspanien und anderswo machen. Aber da das Paddelparadies Jersey eben auch mit super spannenden Küstenlinien gesegnet ist, ist das Paddeln in dieser Zone ebenso Pflicht wie das nasse Vergnügen in den Tideraces. Hier stechen besonders die gesamte Nordküste und der Südwesten, von Noirmont Point bis La Corbière heraus. Absolutes Highlight diesbezüglich ist aber sicherlich die extrem zerklüftete Küste in der Gegend von Grève de Lecq, im Nordwesten der Insel, mit all ihren Höhlen, Riffs und Felsengärten.

      - Navigation und Paddeln in Gezeiten: Kein Jersey-Besuch ohne einen Paddelausflug zum Seymour Tower in der riesigen Gezeitenzone im Südosten der Insel. Nirgendwo erlebst du das Spiel der Gezeiten eindrücklicher als hier, in einem Gebiet, das bei Springtide auf mehrere Seemeilen trocken fällt und sich nur sechs Stunden später wieder komplett füllt. Ein absolutes Naturparadies und einer der besten Orte, um Navigation in Gezeitengewässern mit viel Strömung zu üben.

      - Surfen: Weniger bekannt, aber dennoch Tatsache ist, dass Jersey auch ein echtes (Kajak-)Surfparadies ist. Die gesamte Westküste der Insel ist praktisch ein einziger riesiger Sandstrand, der den Swell des Atlantiks voll abbekommt. Sind die Bedingungen richtig, werden wir hier ganz sicher einen Tag mit Brandungspaddeln verbringen und grossartige Wellen abreiten. Sollte der Swell aus Westen zu heftig sein, gibt es weniger exponierte Alternativen, z.B. am unweit gelegenen, nach Süden schauenden Strand von St. Brelade.

      Tag 6

      Unser letzter Paddeltag verläuft im Prinzip wie die anderen auch. Mit dem einzigen Unterschied, dass wir etwas zusätzliche Zeit für die Materialrückgabe und ggf. das Abbauen des Camps, das Bezahlen der Unterkünfte oder sonstige logistische Tätigkeiten im Zusammenhang mit der bevorstehenden Abreise einplanen müssen. Um all dies ohne Stress abwickeln zu können, schauen wir, dass wir etwas früher als normal zurück im Camp sein werden. Den konkreten Zeitplan hierfür werden wir am Vorabend oder spätestens morgens bekannt geben.

      Sea Kayak Award und Coastal Sea Kayak Award
      Wie immer wird es möglich sein, mit uns auf Jersey den British Canoeing Sea Kayak Award oder den Coastal Sea Kayak Award zu machen.

      Extra-Optionen für angehende BC-Sea Kayak Leader und Trainees
      Wenn du dich auf deine BC Sea Kayak Leader Prüfung vorbereiten oder gar zur
      Prüfung auf Jersey möchtest, lass es uns wissen und wir entwerfen einen individuellen Plan mit dir. Es ist möglich, während des Wochenendes zwischen den beiden Wochen auf Jersey Extra-Trainingstage einzubauen oder den British Canoeing Theorie-Pflichtkurs Tidal Navigation and Coastal Planning zu absolvieren. Beides wird von unserem Partner Derek angeboten, weshalb wir möglichst frühzeitig planen und Plätze reservieren müssen.

      Nicht inbegriffen, nicht käuflich und dennoch zentral: Soziales Leben und gemütlicher Teil im Camp
      Irgendwann endet jeder Paddeltag – und damit auch unsere Leistungen. Und was geschieht dann? Achtung: Nun wird es privat! Die Moryakis haben Feierabend. Nun brauchen auch wir einen Moment Pause, vielleicht bei einem kühlen Bier in geselliger Runde – eventuell ist uns aber auch einfach nur nach einer Dusche, einem Stündchen Ruhe und etwas Erholung alleine zumute. Früher oder später aber knurren auch unsere Mägen und spätestens dann beginnt der gesellige Teil des Abends, der für uns normalerweise immer mit gutem Essen verbunden ist. Dann kochen wir in der Regel gemeinsam mit euch. Oder wir lassen uns bekochen – je nach Situation und Lust und Laune im Camp. Was dabei aber auch immer geschieht, eines ist wichtig zu verstehen und kann nicht deutlich genug betont werden:
      Es geschieht auf rein privater und nicht-kommerzieller Basis. Verpflegung und Getränke sind keine Leistungen von MORYAK und niemals ist euer Guide nach seinem/ihrem Feierabend verantwortlich für die Küche. Vielmehr bilden wir ausserhalb unserer Kurszeiten als Privatmenschen eine Art "Camping-WG" auf Zeit, die meistens gemeinsam kocht, abwäscht und ihre Einkäufe gemeinschaftlich organisiert und diese normalerweise über eine private Gruppenkasse finanziert, in die alle denselben Betrag einbezahlen – auf freiwilliger Basis.

      Selbstverständlich gilt dasselbe Prinzip auch fürs Frühstück und Mittagessen. Morgens bilden wir in der Gruppe normalerweise abwechselnde Frühschicht-Teams, die die anderen Teilnehmenden mit duftendem Kaffee, frisch geschnippeltem Obst, Toast und Rührei (etc.) verwöhnen. Mittags machen wir meistens ein Picknick irgendwo am Wasser, wofür du aus den gemeinschaftlichen Gruppenvorräten deine eigene Lunchbox packst.

      Da all dies ausschliesslich auf privater Basis geschieht, bist du selbstverständlich nicht verpflichtet, daran teilzunehmen und kannst dich auch komplett autark vom Rest der Gruppe verpflegen.

    • Anreise
      Anreise:
      Auch wenn es nicht verpflichtend ist, empfehlen wir euch dringend, nach Möglichkeit im Laufe des Samstags (6. Mai), nicht zu spät, nach Jersey anzureisen. Um den wertvollen ersten Paddeltag voll auskosten zu können, würden wir uns möglichst schon am Samstagnachmittag um die Materialausgabe kümmern und eure Wünsche und Ziele besprechen, um diese dann mit den gegebenen Bedingungen abzugleichen und einen Plan für den folgenden, ersten Kurstag zu machen.

      Den Treffpunkt und das Basislager für diese Woche werden wir hier bzw. in der Gruppe noch rechtzeitig bekannt geben. Möglicherweise wird es wieder die Campingwiese des Jersey Accommodation and Visitors Centre (JAAC) sein.

      Wie bei all unseren Programmen macht Moryak keine Shuttle-Transporte für Personen zu unseren Tagesdestinationen. Hier müssen wir in der Gruppe vorab schauen, dass genügend Plätze für alle Teilnehmenden in den vorhandenen Autos zur Verfügung stehen. Ist dies nicht der Fall, empfehlen wir unseren ÖV-Reisenden dringend, sich zusammenzutun und gemeinsam ein Auto zu mieten.

      Tips zur Anreise (die du selbst oder gemeinsam mit anderen Teilnehmern organisieren musst) findest du wie immer in unserem Kasten unten auf dieser Seite.

      Abreise:
      Unser Kurs endet mit der Materialrückgabe am Freitagnachmittag (ca. 16:00) in unserem Basislager. Es ist dir freigestellt, ob du noch am selben Abend oder am nächsten Tag abreist. Bei Abreise am Freitagabend empfehlen wir jedoch dringend, diese nicht zu früh zu planen, damit dies das geplante Programm nicht durcheinanderbringt und den anderen Teilnehmenden dadurch Nachteile entstehen. Wir legen Wert darauf, den letzten Kurstag in Ruhe ausklingen zu lassen und auch das evtl. geliehene Material sauber und ordentlich zurückzunehmen. Oftmals entschliessen wir uns auch dazu, den letzten Abend gemeinsam in einem Restaurant feierlich ausgehen zu lassen. Es besteht natürlich keinerlei Verpflichtung, daran teilzunehmen – aber es ist natürlich einfach ein schöner Abschluss einer grossartigen Woche.
    • Unterkunft
      Wir informieren dich hier bzw. in der Gruppe, sobald wir herausgefunden haben, wo wir dieses Jahr unser Basislager aufschlagen werden.
    • Konditionen
      PREISE
      Normalpreis: 1440 CHF
      Im Normalpreis inbegriffen sind Kajak, Paddel, Spritzdecke, Schwimmweste sowie, falls benötigt, Neopren-Long-John, Schuhe, Paddeljacke und Helm. Zum Einsatz kommen nur hochwertige und für den Verwendungszweck geeignete Seekajaks, Paddel und anderes Einsatzmaterial. Bitte bringe eigene Funktionsunterwäsche (Wolle oder eng anliegendes Fleece, KEINE Baumwolle!) und Badebekleidung mit.
      Reduzierter Preis bei Teilnahme mit eigenem Material: 1290 CHF
      Um vom reduzierten Preisangebot zu profitieren, musst du in jedem Fall Kajak, Spritzdecke und Paddel sowie grundsätzlich deine gesamte Paddelausrüstung selbst mitbringen. Sollten dir lediglich ein paar kleinere Ausrüstungsgegenstände, wie z.B. ein Helm, ein Neoprenanzug oder eine Paddeljacke fehlen, ist dies kein Problem, denn wir bringen dir auch zu diesem Tarif gerne bis zu drei Ausrüstungsteile gratis mit. Ausgenommen hiervon sind jedoch immer Kajaks, Spritzdecke, Paddel und Trockenanzüge.

      Bitte beachte, dass es aus zollrechtlichen Gründen nicht möglich ist, dass MORYAK Privatkajaks, Material oder Reisegepäck von Kund*innen ins Ausland transportiert. Wir machen hier keinerlei Ausnahmen.
      Kombi-Paketpreise Jerseywoche 1+2:
      Normalpreis: 2500 CHF*
      Reduzierter Preis bei Teilnahme mit eigenem Material: 2200 CHF*
      *Es gelten dieselben Konditionen wie oben. Um vom reduzierten Spezialpreis zu profitieren, musst du dein eigenes Kajak und Material mitbringen und benutzen.
      WEITERE KONDITIONEN
      Stornokosten und Reiserücktrittversicherung
      Auch wenn der Enthusiasmus und die Vorfreude auf das bevorstehende gemeinsame Kajakfahren gross sind und wir uns alle nur das Beste für die Zukunft wünschen: Wir bitten dich dringendst, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschliessen. Es hilft uns, unangenehme Situationen für uns alle zu vermeiden, denn auch wir haben Stornogebühren und sind darauf angewiesen, diese im Falle einer Absage einzuziehen – egal wie nachvollziehbar die Gründe dafür sind.

      Wenn du von einem gebuchten Programm zurücktrittst, werden dir folgende Annulationskosten in Rechnung gestellt:

      Tages- oder Wochenendkurse bzw. -fahrten: Ab Buchungseingang bis 7 Tage vor Programmbeginn: 50% der Programmkosten, danach 100%.
      Alle Programme 3-8 Tage Dauer: Ab Buchungseingang bis 30 Tage vor Programmbeginn: 50% der Programmkosten, danach 100%.
      Alle Programme 9 Tage und länger: Ab Buchungseingang bis 45 Tage vor Programmbeginn: 50% der Programmkosten, danach 100%.

      Bei Nichterscheinen, zu spätem Eintreffen oder vorzeitigem Verlassen des Programms besteht kein Anspruch auf Preisermässigung oder Rückerstattung der Kosten. Dasselbe gilt, wenn du Teile eines mehrtägigen Programms verpasst, weil du z.B. mitten während einer Tour oder eines Kurses krank wirst oder dich vorübergehend nicht wohlfühlst.

      Für mehr Informationen rund um dieses Thema, lese bitte auch unsere
      AGB.
      Unfallversicherung
      Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmenden.
      Wetter
      Natürlich können wir dir keine Garantie für das Wetter geben. Um die Sicherheit zu gewährleisten, entscheidet unser Guide vor Ort jeden Tag aufs Neue über die Durchführbarkeit des Programms. Als erfahrene Seekajaker*innen wissen wir: Neptun hat stets das letzte Wort. Wegen schlechten Wetters und gefährlichen Bedingungen auf See ausgefallene Programmtage sind kein Grund für eine Preisminderung.
      Allgemeine Geschäftsbedingungen
      Weitere wichtige Informationen zu unseren geltenden Bedingungen und Regelungen findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte lies diese, bevor du dich zur Teilnahme an einem unserer Programme entschliesst.
      WEITERE WICHTIGE INFORMATIONEN
      Materialbestellungen: Wir geben uns grösste Mühe, unseren Teilnehmenden bei Bedarf stets qualitativ hochwertiges und passendes Einsatzmaterial zur Verfügung zu stellen. Um sicherzustellen, dass dies reibungslos funktioniert, müssen alle Bestellungen von Einsatzmaterial zwingend und ausnahmslos über unser Materialbestellformular abgewickelt werden. Bestellungen per Email, Telefon, mündlicher Absprache etc. sind dazu prädestiniert, verloren oder vergessen zu gehen und werden deshalb nicht mehr akzeptiert. Den Link zu unserem Online-Materialbestellformular erhältst du nach Anmeldung, meist einige Wochen vor Beginn des gebuchten Programms.
      Miete Trockenanzug: Du kannst bei uns auf Vorbestellung einen Trockenanzug mieten. Kosten: 150 CHF pro Woche
      Gruppengrösse: Mindestens vier, maximal zehn Teilnehmer*innen.
      Gruppenkasse: Bei Programmen mit stationären Basecamps führen unsere Gruppen i.d.R. eine private gemeinschaftliche Gruppenkasse für die Verpflegung. Die Idee ist, dass alle denselben Betrag einbezahlen: Meistens 120 € pro Person und Woche, bar, in der jeweiligen Landeswährung. Dies reicht aus, um eine Woche lang gut zu kochen und zu essen. Alkohol wird separat bezahlt, hierfür entscheiden sich unsere Gruppenmitglieder häufig, eine zweite, separate Kasse einzurichten, in die die Teilnehmenden je nach Konsum bzw. Selbsteinschätzung einzahlen.

      Du bist nicht verpflichtet, an diesem System teilzunehmen und kannst dich auch autark und unabhängig von der Gruppe ernähren. Aber das gemeinsame Kochen und Essen nach einem anstrengenden Paddeltag macht einfach Spass und stärkt nicht nur unsere müden Muskeln, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl. Mehr zu diesem Thema findest du
      hier.
    Stacks Image 424
    Stacks Image 426
    Stacks Image 428
    Stacks Image 430
    Stacks Image 432
    Stacks Image 434
    Stacks Image 499
    Stacks Image 501
    Stacks Image 503
    Stacks Image 704
    Stacks Image 706
    Stacks Image 708
    Stacks Image 713
    Stacks Image 715
    Stacks Image 717
    Stacks Image 719
    Stacks Image 721
    Stacks Image 723
    Stacks Image 725
    Stacks Image 727

    VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME:

    ++ Schwimmkenntnisse ++
    ++ 10 Tage Seekajakerfahrung auf dem Meer ++
    ++ Du sitzt sicher im Boot und die Basics funktionieren ++
    ++ Du paddelst bereits sicher in 3 Bft und Wellen von ca. 50+ cm ++
    ++ Idealerweise hast du schon einen unserer
    Tideracekurse besucht oder sonstwo Erfahrung mit Strömung gemacht ++
    ++ Du bist nun bereit dazuzulernen und deine Komfortzone neu auszuloten ++

    Stacks Image 3

    KLICKE HIER, UM DEINEN PLATZ ZU RESERVIEREN


    So kommst du nach Jersey:

    • Zug

      ++ UNSERE EMPFEHLUNG! ++
      ++ Mit dem Zug über Paris, Rennes und St. Malo ++
      ++ Ab dort mit der Fähre nach St. Helier ++
      ++ Vom Hafen St. Helier ein kurzer Fussweg zur Liberation Bus Station; ab dort mit dem
      Bus 2 zur Haltestelle Castle Green S. ++
      ++ Ein kurzer Fussmarsch, die Strasse "Mont de la Guerande" hoch ++

    • Auto

      ++ Auto: Fahrgemeinschaften ab Schweiz über St. Malo ++ Von dort mit der Autofähre Condor Ferries nach St. Helier ++
      ++ Ab St. Helier Richtung Osten (Gorey) ++
      ++ Durch Gorey durchfahren in Richtung St. Martin's Village ++
      ++ Bei "La Ruette de Faldouet" scharf rechts abbiegen und weiter bis zum JAAC fahren ++

    • Flugzeug

      ++ Mit dem Flugzeug via London Gatwick (EasyJet, British Airways) ++
      ++ Direktflug ab Zürich mit Blue Island ++
      ++ Vom Flughafen mit dem Bus zur Liberation Bus Station ++
      ++ Ab dort mit dem
      Bus 2 zur Haltestelle Castle Green S. ++
      ++ Ein kurzer Fussmarsch, die Strasse "Mont de la Guerande" hoch ++

    Zurück zu:

    Abonniere unseren Newsletter
    Abonniere unseren Newsletter

    Hello!
    Please select your language