LAGUNA DI GRADO


FACTS

Stacks Image 448

LEVEL: GRÜN
Was ist mein Level?

++ Entdecke eine der wenigen Gezeitenlandschaften des Mittelmeers: die ruhige und geschützte Laguna di Grado ++
++ Sehr geeignet für Leute mit nicht so viel Erfahrung oder einfach alle, die es gerne ruhig mögen ++
++ Geniesse den Herbst mit uns in einer sehr speziellen und vor Stürmen geschützten Ecke der Adria ++

PREIS: 1190 CHF
Exkl. An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung.

Aufpreis bei weniger als 4 Personen: 150 CHF


UNSERE LEISTUNGEN:

Sechs Paddeltage

23.–28.10.2022*
Beginn und Ende: Terzo d'Aquileia

*Der 22. und 29.10. sind selbst zu organisierende An- und Abreisetage und nicht Teil unserer Leistungen.

++ JETZT BUCHEN ++

DETAILS

    • Intro
      Aufregend und überwältigend ist sie nicht gerade, die Lagune von Grado… Tatsächlich entspricht sie eigentlich so gar nicht dem, was wir Moryaki normalerweise suchen, wenn wir von einem neuen Ort für unsere nächsten Touren träumen. Sie ist flach, topfeben sogar, wirkliche Wellen gibt es selten bis gar nie und von Felsen und dramatischen Kaps und Klippen wollen wir gar nicht erst sprechen… Und dennoch hat dieser Ort etwas. Vielleicht ist es genau eben die Tatsache, dass er so anders ist als das, was wir sonst gewohnt sind. Ruhe, ein ganz eigener Charme und viel Natur und ein weiter Himmel über viel flachem Wasser – wenn du das magst, bist du hier richtig.

      Zum ersten mal kamen wir im September 2020 hierher, auf der Corona-Odyssee und der Suche nach einem Ersatzort für ein ausgefallenes Camp an der Côte d'Azur. Wir fanden natürlich nicht, was wir suchten. Aber wir waren durchaus der Meinung, dass das hier ein Ort ist, der ideal für eine Campingtour geeignet wäre. Eine ruhige, meditative Campingtour, auf der es viel zu entdecken gäbe: Zahlreiche Kanäle, in denen sich die Gezeiten – immerhin ein Meter hier – durch zum Teil recht deutliche Strömung spürbar machen; viele kleine Inseln, die etliche Vögel beherbergen, dann wieder weite offene Wasserflächen – und draussen, auf der Aussenseite der vorgelagerten Inseln, die die Lagune von der offenen Adria abtrennen, feine, flache Sandstrände mit sanften Brandungswellen, die im flachen Wasser weit und allmählich auslaufen. Ein Ort der Ruhe. Keine paddlerischen Schwierigkeiten. Aber dafür ganz viel weiter Himmel und Freiheit. Wir planen unsere Übernachtungen auf Campingplätzen und sogar in einer Herberge. Biwaks sind nicht notwendig. Auch der Mittagshalt in einer Trattoria und der Besuch eines Cafés einer Marina liegen immer wieder drin. Wir verlängern die warme Jahreszeit und geniessen ein kleines Abenteuer ohne Adrenalin, dafür mit viel wohlverdienter Auszeit in der Natur. Entspanntes Wanderpaddeln vom feinsten – auch das kann Moryak. ;-)
    • Anreise
      Samstag (Anreise)
      Individuelle Anreise nach Aquilaia. Wir veröffentlichen in den nächsten Tagen die Details dazu.

      Die erste Nacht machen wir es uns im voll ausgebauten Camp unseres Partners Frank gemütlich. Wie immer kochen wir uns etwas Gutes zum Abendessen.
    • Tag 1–6
      Die nächsten sechs Tage sind wir in und vor der Lagune unterwegs. Wir erkunden die Fliesse und Kanäle, überqueren offene Wasserflächen und finden versteckte Inselchen und schmale, halbzerfallene Dämme. Es gibt Fische, Wasservögel und Flamingos.

      Eine ungefähre Route ist geplant, aber viel Improvisation ist möglich, stets in Anbetracht der von den Gezeiten vorgegebenen Wasserstände und Strömungen. Dies ist eine Entdeckertour. Es geht nicht um das möglichst schnelle Paddeln von A nach B. Es geht ums das Sein. Um die Ruhe in der Natur.

      Am Freitagmittag wollen wir wieder an unserem Ausgangsort zurück sein.
    • Abreise
      Samstag (Abreise)
      Rückreise, selbst organisiert…
    • Mehr Infos
      Gruppengrösse: Mindestens drei, maximal sechs Teilnehmende.

      Im Preis inbegriffen sind Boot, Paddel, Schwimmweste und Spritzdecke sowie, falls benötigt, Neopren-Long-John, Schuhe, Paddeljacke und Helm. Bitte bringe in jedem Fall eigene Funktionsunterwäsche und Badebekleidung mit.

      Dies ist eine Campingtour! Das bedeutet, du brauchst deine eigene Campingausrüstung samt Zelt, Schlafsack und Isomatte. Und genügend wasserdichte Packsäcke für all dein Gepäck (maximal zwei Ikeataschen voll). Die genaue Packliste besprechen wir nach der Buchung gemeinsam.

      Gruppenkasse:
      Wie immer führen wir auch in der Laguna di Grado eine gemeinschaftliche Gruppenkasse für die Verpflegung. Genauer gesagt sogar zwei: Eine für Essen (Einlage 100 € pro Person) und eine für Alkohol (je nach Konsum bzw. Selbsteinschätzung). Du bist weder verpflichtet, in die Gruppenkasse einzuzahlen, noch mit uns gemeinsam zu essen. Aber das gemeinsame Kochen und Essen nach einem anstrengenden Paddeltag macht einfach Spass und stärkt nicht nur unsere müden Muskeln, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl. Mehr zu diesem Thema findest du hier.

      Wetter: Natürlich können wir dir keine Garantie für das Wetter geben. Um die Sicherheit zu gewährleisten, entscheidet unser Guide vor Ort jeden Tag aufs Neue über die Durchführbarkeit des Programms. Als erfahrene Seekajaker*innen wissen wir: Neptun hat stets das letzte Wort.

      Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmenden. Wir empfehlen dir ausserdem dringend, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschliessen. Bitte lese auch unsere AGB zu Stornogebühren, Fristen etc.
    Stacks Image 855
    Stacks Image 857
    Stacks Image 859
    Stacks Image 861
    Stacks Image 863
    Stacks Image 865
    Stacks Image 867
    Stacks Image 869
    Stacks Image 883

    VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME:

    ++ Schwimmkenntnisse ++
    ++ Du paddelst bereits sicher auf dem See ++
    ++ Der Umgang mit der Spritzdecke funktioniert ++
    ++ Grundschläge sind OK, Ein- und Aussteigen klappt ++

    Stacks Image 3

    KLICKE HIER, UM DEINEN PLATZ ZU RESERVIEREN


    So kommst du zur Laguna di Grado:

    • Zug

      Eine schnelle, super-bequeme Verbindung in unter 8 Stunden:
      ++ Von Zürich direkt nach Venezia Mestre ++
      ++ Umsteigen in die R 3567 bis Cervignano-Aquileia-Grado ++

    • Auto

      ++ Ab CH immer Richtung Venedig ++
      ++ Von dort aus weiter auf der A4 Richtung Triest ++
      ++ Ausfahrt Palmanova, auf die SR 352 in Richtung Grado bis Aquileia ++

    • Flugzeug

      ++ Von allen europäischen Flughäfen nach Stockholm Arlanda ++
      ++ Ab dort alle paar Minuten mit dem Arlanda Express nach Stockholm Centralstation ++
      ++ Weiter gibt es viele schnelle Zugverbindungen nach Norrköping Centralstation (1h 12 min Fahrzeit) ++
      ++ Ab Norrköping Centralstation weiter mit dem Bus 450 in Richtung Söderköping Sparvstigen, bis zur Haltestelle Dockgärdet (25 Min. Fahrzeit) ++
      ++Von hier aus ist es nur noch zehn Minuten zu Fuss bis zum Camping ++

    Abonniere unseren Newsletter
    Abonniere unseren Newsletter

    Hello!
    Please select your language