TRIPS & EXPEDITIONS:

EXPLORE THE WORLD BY KAYAK

close

COVID 19: UNSER VERSPRECHEN

++ Wir machen, was möglich und vertretbar ist – du entscheidest jederzeit frei und ohne Zwang ++

Reisen in Länder oder Regionen, für die explizite Reisewarnungen oder Quarantänereglungen nach der Rückkehr bestehen, sind für uns tabu. Rutscht ein Land auf die "rote Liste" und müssen wir daher eine Tour absagen, kümmern wir uns um Ersatz. Du bist allerdings nicht verpflichtet, diesen anzunehmen.

++ Keine Stornokosten = kein Risiko ++

Die Coronasituation ändert sich ständig und äusserst dynamisch, überall. War man beim Buchen vor einigen Wochen oder Monaten noch enthusiastisch und optimistisch, kann ein Blick auf die kurz vor der Reise geltenden Zahlen nun doch plötzlich Angst machen. Wir verstehen das und versprechen dir: Solltest du dich im Vorfeld eines gebuchten MORYAK-Angebotes beim Gedanken zu reisen nicht wohlfühlen, kannst du jederzeit stornieren und erhältst dein bereits bezahltes Geld von uns zurück. Das Gleiche gilt, selbstverständlich, bei einer Absage unsererseits.

++ Kein Himmelfahrtskommando ++

Wir tun nur das, was mit den jeweils geltenden Gesetzen, unserem Covid 19 Sicherheitskonzept und gesundem Menschenverstand vereinbar ist. Wir wollen leben, wir wollen reisen – aber all dies entbindet uns nicht von unserer Pflicht zur Vernunft und Verantwortung. Im Gegenteil: Gerade weil wir wieder frei sein wollen, leisten wir unseren Beitrag dazu, die Pandemie in den Griff zu bekommen.
close

UNSER COVID-SCHUTZKONZEPT

++ Allgemeines ++

Camps und Touren in Gebieten, die vom BAG als Risikogebiet eingestuft wurden, werden an einen anderen Ort verlegt oder (falls dies nicht möglich ist) abgesagt. Sollte diese Einstufung geschehen, während wir bereits vor Ort sind, wird so schnell wie möglich die Ausreise aus der betroffenen Zone organisiert.

++ Tracing ++

Zu Beginn jeder Aktivität werden die Kontaktdaten aller Teilnehmenden gesammelt. Diese Liste wird mindestens 21 Tage aufbewahrt und dem BAG auf Anfrage bzw. im Falle der Erkrankung eines Teilnehmenden weitergeleitet.

++ Auslandstouren und -camps ++

Im Interesse aller in der Gruppe empfehlen wir unseren nicht geimpften Teilnehmenden bis auf Weiteres vor Beginn der Reise einen Corona-Schnelltest zu machen. Dieser ist unkompliziert, kostengünstig, weitaus weniger unangenehm als gemeinhin angenommen und schafft, wenn auch keine totale, so doch eine angemessene Sicherheit für alle: die Gruppe, die Guides und die Menschen vor Ort, mit denen wir in Kontakt kommen. Hierbei handelt es sich um eine Empfehlung, keinen Zwang. Wir appellieren an den Teamgeist unserer Teilnehmenden, kontrollieren (und thematisieren) aber nicht.

++ Abstand ++

An Land:
Beim Verteilen des Materials, beim Briefing und beim Warm-Up gilt nach wie vor: 1.5 Meter Abstand.
In geschlossenen Räumen gelten dieselben Regeln wie im Restaurant: Es werden Masken getragen, bis wir am Tisch sitzen.

No Hugs:
Auch wenn uns dies nicht einfach fällt – wir umarmen uns bis auf Weiteres nicht. Ohne Ausnahme!

Auf dem Wasser:
Es wird stets so gepaddelt und instruiert, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Shuttles:
Autofahrten zum Reiseziel sowie vom Camp zum Wasser (etc.) werden bei uns privat von den Teilnehmenden untereinander organisiert und sind nicht Teil unserer Leistungen, weshalb sie auch nicht in unseren Verantwortungsbereich fallen. Dennoch liegt es in unserem Interesse auch hier das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten, weshalb wir unsere Teilnehmenden darauf hinweisen, dass Masken getragen werden sollen, sobald Personen aus mehreren Haushalten zusammen in einem Fahrzeug sitzen.

Im Camp:
Beim gemeinsamen Aufenthalt unter freiem Himmel haben wir i.d.R. so viel Platz, dass Abstandhalten problemlos möglich ist. Es müssen jedoch Masken griffbereit sein und getragen werden, sobald Abstandhalten nicht möglich ist.
Wir teilen keine Flaschen, Gläser oder Besteck. Beim Kochen und ganz besonders beim Zubereiten von nicht erhitzten Speisen (Picknick, Salate etc.) ist auf Hygiene zu achten.
Im geschlossenen Gruppenzelt gelten dieselben Regeln wie in geschlossenen öffentlichen Räumen und Restaurants.

++ Ausschluss von Teilnehmenden mit Krankheitssymptomen ++

Teilnehmende, die vor oder während der Reise Symptome von Covid-19 entwickeln, müssen aus Sicherheitsgründen von der Aktivität ausgeschlossen werden. Wird ein*e Teilnehmer*in während eines mehrtägigen Programms krank, muss sichergestellt werden, dass diese Person sofort vom Rest der Gruppe isoliert wird und sobald wie möglich in ärztliche Behandlung bzw. nach Hause in Isolation gebracht wird.
Stornokosten etc.: Unser COVID-Versprechen
Unser COVID-Schutzkonzept
Stornokosten 2021: Unser COVID-Versprechen
Unser COVID-Schutzkonzept

2021

Hello!
Please select your language