SKANDINAVIEN TRILOGIE 1: HELSINKI–TURKU


FACTS

Stacks Image 510

++ Teil 1 unserer dreiteiligen Seekajakreise von Helsinki nach Stockholm ++
++ Bist du bereit für eines der grössten Seekajakabenteuer in Europa? ++
++ Wir kreuzen in drei Sommern die gesamte Ostsee von Finnland nach Schweden, durch die schönsten Schärengärten Skandinaviens: Tausende von Inseln warten auf dich, dein Kajak und dein Zelt ++

PREIS: 2100 CHF
Exkl. An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung. Aufpreis bei weniger als 4 Personen: 250 CHF

LEVEL: GRÜN
Was ist mein Level?

13.–26.06.2021

DETAILS

    • Überblick
      Zwei Wochen lang durch die Schärengärten Südfinnlands paddeln. Und nächstes Jahr wieder. Und im dritten Jahr das grosse Finale mit dem Sprung über die Ostsee samt Zieleinfahrt in Stockholm. Skandinavien pur in drei Abschnitten von jeweils ziemlich genau 222 km. Bist du dabei?

      Viel mehr braucht man zu dieser Tour eigentlich kaum zu sagen. Fast jede*r Skandinavienpaddler*in hat schon einmal von diesem grossen Abenteuer geträumt. Wir machen es jetzt wahr. Drei Sommer lang jeweils zwei Wochen Kajak-Camping und skandinavisches Friluftsliv vom feinsten. Auch wenn wir in diesen drei Sommern ein klares Ziel haben – so wollen wir deutlich mache: Wir wollen nicht die Ostsee "bezwingen" – wir wollen sie erleben. Im Kern geht es nämlich, noch vor der sportlichen Herausforderung, vor allem um eines: Wir möchten in der Natur leben, jeden Abend ein neues Camp, umgeben von nichts ausser den Elementen, Ruhe und innerer Frieden. Und tagsüber paddeln wir Kilometer um Kilometer durch ein faszinierendes Inselparadies, mal ruhig und friedlich, mal windig und wild.

      Die finnische Südwestküste ist einzigartig, da sie eigentlich in keiner Weise dem gleicht, was wir von einer "Küste" gewohnt sind: Vielmehr ist sie ein fliessender Übergang von Wasser mit viel Land zu Land mit viel Wasser. Im inneren Bereich des Schärengartens hat man kaum das Gefühl, dass man auf dem Meer paddelt. Hier ist es waldig, ruhig und geschützt wie auf einem See. Auf den äusseren Schären aber sieht es ganz anders aus: Hier ist die Vegetation karg, oft sind die dünn gestreuten Inseln bloss nackter Fels – und zwischendrin pfeift der Wind fast ungebremst übers offene Meer. Auf dieser Tour wird es von beidem genügend geben: Wir werden ruhige, entspannte Abschnitte auf still stehendem Wasser haben, auf waldigen Inseln schlafen – und es wird Abschnitte geben, auf denen wir exponiert über offenes Wasser paddeln, von Felseninsel zu Felseninsel, nur umgeben von der weiten, blauen Ostsee…
    • Tag 1
      Tag 1
      Wir treffen uns im Laufe des Tages in Helsinki – auf dem sehr urbanen Campingplatz Rastila, nah an der grossen Vuosaari Brücke. Dieser recht zentral gelegene, ansonsten aber eher wenig charmante Campingplatz ist ideal, weil er fast direkt am Wasser liegt und sehr gut mit ÖV erreicht werden kann. So oder so brauchen wir diesen Platz lediglich als Basis, von der aus wir unser grosses Abenteuer starten werden.

      Eine Treffzeit gibt es keine. Wer Samstags schon anreisen möchte, der kann dies natürlich gerne tun und sich das sehr schöne Helsinki anschauen. Yuri wird irgendwann am Sonntag mit der Fähre aus Tallinn eintreffen. Abends werden wir gemeinsam etwas kochen und den Plan für die nächsten beiden Wochen schmieden. Die Vorräte für die ersten Tage wird Yuri aus Estland mitbringen, sodass ein grösserer Einkauf in Helsinki entfällt. Das spart Zeit. Lokale Spezialitäten und weitere Vorräte werden wir dann auf unserer Tour ich und nach einkaufen. So müssen wir auch nicht unsere Kajaks bis zum Rand mit Nahrung beladen.
    • Tag 2–12
      Tag 2 bis 12
      Ab heute werden deine Tage nur noch bestimmt werden von den folgenden Dingen: Seekajakfahren, Campen, Kochen, Essen und Schlafen. Und all das werden wir in vollen Zügen tun und geniessen. Wir paddeln die ersten tag in Richtung Südosten, vorbei an tausend Schären, bis zur Südspitze der Halbinsel Hankoniemi, die den südlichsten Punkt des finnischen Festlandes markiert. Hier befindet sich das kleinere Städtchen Hanko, das sich perfekt für einen Landgang eignet, bei dem wir unsere Vorräte auffüllen werden.

      Ab hier geht es nun in Richtung Nordosten. Die nächsten rund 16 km sind etwas exponierter. Hier passieren wir nur noch kleinere Schären, die aber allesamt gross genug sind für ein Notcamp, falls dieses nötig sein sollte. Bald schon aber werden die Inseln wieder grösser – wir verlassen die äusseren Schären und tauchen ein in Archipel von Åboland, einer Landschaft, in der Meer und Land komplett miteinander verschwimmen.

      Wann immer das Wetter mitmacht, werden wir auf unserer Tour mindestens 25 km paddeln. Sollte der Wind aber uns an einigen Tagen einen Strich durch die Rechnung machen (wovon hier eigentlich ausgegangen werden muss), werden wir eventuell die Strecken an anderen Tagen verlängern müssen. Reservetage sind zwar eingerechnet – aber möglich ist bei so einer Tour schliesslich immer alles.
    • Tag 13-15
      Tag 13–15
      Irgendwann um den 13. Tag herum sollten wir in Turku eintreffen. Da die rund 190.000 Einwohner zählende Stadt keinen zentralen Campingplatz hat, werden wir etwas ausserhalb, auf dem Camping "Ruissalo" die Tour beenden. Von hier aus fährt der Bus Nr. 8 in rund 20 Minuten zum Bahnhof.

      Wie wir genau den letzten Abend unserer Tour verbringen werden, wollen wir jetzt noch nicht festlegen. Fest steht, dass wir unsere Ankunft feiern – und sicherlich auch auf ein Wiedersehen bei der zweiten Teilstrecke im nächsten Jahr anstossen – werden.

      Je nachdem, wie ihr plant nach Hause zu kommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten ab Turku – allesamt sehr unkompliziert. Es ist einerseits möglich, direkt ab hier zurück nach Hause zu fliegen; oder aber den Zug nach Helsinki (2h Fahrzeit) zu nehmen, um von dort aus mit der Fähre nach Travemünde zu fahren.
    • Mehr Infos
      Gruppengrösse: Vier bis acht Teilnehmer

      Im Preis inbegriffen
      sind Boot, Paddel, Schwimmweste und Spritzdecke sowie, falls benötigt, Neopren-Long-John, Schuhe, Paddeljacke und Helm. Bitte bringe in jedem Fall eigene Funktionsunterwäsche (Wolle oder eng anliegendes Fleece, KEINE Baumwolle!) und Badebekleidung mit.

      Du kannst auf Wunsch auch einen Trockenanzug bei uns mieten. Kosten: 200 CHF


      Gruppenkasse:
      Wie immer führen wir auch in Finnland eine gemeinschaftliche Gruppenkasse für die Verpflegung. Genauer gesagt sogar zwei: Eine für Essen (Einlage 200 € pro Person) und eine für Alkohol (je nach Konsum bzw. Selbsteinschätzung). Du bist weder verpflichtet, in die Gruppenkasse einzuzahlen, noch mit uns gemeinsam zu essen. Aber das gemeinsame Kochen und Essen nach einem anstrengenden Paddeltag macht einfach Spass und stärkt nicht nur unsere müden Muskeln, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl. Mehr zu diesem Thema findest du hier.

      Wetter: Natürlich können wir dir keine Garantie für Wetter und Seegang geben. Um die Sicherheit zu gewährleisten, entscheidet unser Guide vor Ort anhand unserer Sicherheitsregelungen jeden Tag aufs Neue über die Durchführbarkeit des Programms. Als erfahrene Seekajaker wissen wir: Neptun hat stets das letzte Wort.

      Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Wir empfehlen dir ausserdem dringend, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschliessen. Bitte lese auch unsere AGB zu Stornogebühren, Fristen etc.
    Stacks Image 424
    Stacks Image 430
    Stacks Image 514
    Stacks Image 426
    Stacks Image 428
    Stacks Image 536
    Stacks Image 538
    Stacks Image 540
    Stacks Image 542
    Stacks Image 544
    Stacks Image 546
    Stacks Image 548

    VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME:

    ++ Schwimmkenntnisse ++
    ++ Du sitzt auf dem See sicher im Boot und die Basics funktionieren ++
    ++ Der Umgang mit der Spritzdecke, Ein- und Ausstieg etc. funktionieren selbstständig ++
    ++ Du paddelst sicher in 3 Bft und kleineren Wellen ++
    ++ Du bist fit genug, um 14 Tage lang jeden Tag rund 25 km zu paddeln ++
    ++ Du bist campingerfahren und -begeistert ++
    ++ Du liebst die Abgeschiedenheit und das einfache Leben draussen ++

    Stacks Image 3

    KLICKE HIER, UM DEINEN PLATZ ZU RESERVIEREN


    So kommst du nach Helsinki:

    • Zug & ÖV

      ++ Das geht viel besser als man denkt: Ab Schweiz bequem und günstig mit dem Nachtzug nach Hamburg. Von dort aus in 1h 40m weiter mit dem Zug nach Travemünde Skandinavienkai. ++
      ++ Die Fähre nach Helsinki ist eine kleine Kreuzfahrt! Geniesse die 29 Stunden auf See mit Sauna, Skandinavischem Buffet und Drinks auf dem Sonnendeck! ++

    • Auto

      ++ Von der Schweiz aus einmal durch Deutschland bis nach Travemünde ++
      ++ Von dort aus wie bei "Zug & ÖV" beschrieben mit der Fähre ++
      ++ Macht nur Sinn, wenn du in Finnland / Skandinavien weiterreisen möchtest. Ansonsten empfehlen wir: Nimm den Zug. Das Auto auf der Fähre ist nur unnötiger und teurer Ballast ++

    • Flugzeug

      ++ Von überall auf der Welt und mit zahllosen Fluglinien bis Helsinki ++

    Hello!
    Please select your language