INCIDENT MANAGEMENT WEEK SARDINIEN MIT JEFF ALLEN


FACTS

Stacks Image 448

LEVEL: ROT
Was ist mein Level?

++ Ein intensives, forderndes aber extrem lohnenswertes Training im warmen Wasser Sardiniens mit Jeff Allen, dem Top-Coach aus England! ++
++ Das Kern-Modul der ISKGA Leadership Ausbildung, nicht nur für Guides und Auszubildende sondern geeignet für alle Paddler*innen, die Sicherheit im dynamischen Wasser, in Felsengärten und in der Surfzone wollen ++
++ Incident Management bedeutet: Rettungen mit System ++
++ Unterkunft: Glamping mit Blick über die Hügel und das Meer ++
++ Kurssprache Englisch ++

PREIS: 1250 CHF
Exkl. Bootsmiete*, An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung.

*Ein Kajak kann von uns für 150 CHF/Woche gemietet werden.

Aufpreis bei weniger als 3 Personen: 200 CHF


UNSERE LEISTUNGEN:
Sechs Kurstage

20.–25.11.2022*
Beginn & Ende: Sant'Antioco, IT

*Der 19.11. und 26.11. sind selbst zu organisierende An- und Abreisetage und nicht Teil unserer Leistungen.

++ JETZT BUCHEN ++

SPEZIALPREIS KOMBIPAKET:

Marine Wilderness First Responder plus Incident Management Week

CHF 2200

++ MWFR & IM-WEEK BUCHEN ++

DETAILS

    • Info
      Dies ist die Gelegenheit des Jahres, um wirklich fit für jeden erdenklichen Notfall auf dem Wasser zu werden: Eigens für diese Woche lassen wir den englischen Top-Coach Jeff Allen einfliegen! Jeff ist nicht nur BC-National Trainer und Präsident der International Sea Kayak Guide Association (ISKGA), sondern auch einer der erfahrensten Expeditionspaddler weltweit und die Koryphäe auf dem Gebiet Sea Kayak Incident Management (also alles, was mit dem Thema Notfallabwicklung und Rettung auf dem Wasser zu tun hat). Seine Kurse in Cornwall sind praktisch immer schon lange im Voraus ausgebucht.

      Im Rahmen unserer zweiten ISKGA Incident Management Woche haben wir Jeff dieses Jahr exklusiv für euch ins sonnige Sardinien eingeladen.

      Unser Basislager für die gesamte Woche ist das unglaublich schön gelegene und liebevoll geführte und ausgestattete
      Agristurismo Erbe Matte, in den Hügeln über dem Meer an der Südspitze der Insel Sant'Antioco – vor der sonnigen Südwestküste Sardiniens. Den Luxus, den dieses "Glamping" Camp uns mit seinen futuristisch anmutenden, vollausgestatteten Kuppeln inmitten grüner Natur bietet, geniessen wir in vollen Zügen, denn die Ausbildung und das Rettungstraining tagsüber wird uns jede Menge abverlangen. Umso schöner, wenn man abends, nach einem intensiven Tag auf dem Wasser, die Sonne von diesem fantastischen Platz aus im Meer untergehen sieht!

      Und das beste ist: Während in der Schweiz und in England um diese Jahreszeit ziemlich sicher trübes Novemberwetter herrschen wird, ist es hier wahrscheinlich noch immer angenehm warm und sonnig. Die Wassertemperaturen vor Sardinien liegen im November normalerweise noch immer bei um die 20°C! Perfekte Bedingungen also für eine Woche, die gleichzeitig spannend, lehrreich, aber auch maximal genussvoll sein wird. Dennoch wollen wir dir nichts vormachen: Wir sind zum Trainieren hier, nicht zum Entspannen.
      Diese Woche wird herausfordernd und intensiv. Aber glaub uns, es wird sich lohnen. Unser Training ist 100% Investition in deine Sicherheit und in dein Selbstvertrauen. Denn nur wenn du weisst, wie du dir selbst oder deinen Mitpaddler*innen im Falle einer Kenterung oder eines Unfalls effektiv helfen kannst, kannst du auf Touren, Surf- und Rockhopping-Sessions für Sicherheit sorgen.

      Die Kurssprache während dieser Woche ist Englisch. Yuri hilft aber sehr gerne beim Übersetzen, wo notwendig.

      Wir empfehlen euch, bei Interesse, euren Platz für diesen Kurs schnell zu reservieren, denn wir gehen davon aus, dass er bald ausgebucht sein wird!

      Mach noch mehr aus deiner Reise nach Sardinien und buche die IM-Woche in Kombination mit unserem Marine Wilderness First Responder Kurs!

      Unser letzter Paddeltag der Woche wird übrigens der erste Tag der dreitägigen ISKGA Coastal Guide Prüfung sein. Hier wird es also noch einmal richtig spannend! Nicht nur unsere Guide-Anwärter sondern auch ihr werdet nun Gelegenheit haben, das Gelernte noch einmal unter Druck anzuwenden – fast wie in einer realen Situation.

      Und wenn du willst, kannst du als Gruppenmitglied sogar noch
      gratis zwei Tage länger mit uns auf Sardinien bleiben – denn die ISKGA Prüfung geht ganze drei intensive Tage lang… Bitte melde dich bei Interesse!
    • Anreise
      Samstag (Anreise)
      Selbst organisierte Anreise nach Sardinien. Wir treffen uns im Verlauf des Nachmittages oder frühen Abends auf Erbe Matte, dass du am besten per Fahrgemeinschaft oder Mietwagen ab Cagliari erreichst.

      Abends kochen wir gemeinsam, lernen uns kennen und besprechen die Details für die Woche und insbesondere den nächsten Tag, je nach Bedingungen und Wettervorhersage.
    • Tag 1–6
      Tag 1–6
      Von Sonntag bis Freitag werden wir jeden Tag zu anderen Top-Spots in der Gegend fahren und dort paddeln und retten. Die Westküste von Sant'Antioco ist voller dramatischer Klippen, Felsen und Höhlen. Es finden sich aber auch überall in gewissen Abständen traumhafte, einsame Buchten und Strände zu Anlanden, die wir um diese Jahreszeit fast immer für uns haben.

      Was das Retten angeht, sei gesagt: Hier geht es einerseits um eine Vielzahl von Methoden, die innerhalb von verschiedenen Szenarien geübt werden. Andererseits, und das unterscheidet "Incident
      Management" von blossen Rettungsmanövern, geht es hier darum, eine sehr systematische Methodik einzuüben, die euch helfen wird, im Fall der Fälle überlegt und ruhig vorzugehen, ohne euch und eure Gruppe noch mehr in Gefahr zu bringen.

      Selbstverständlich sind alle unsere Szenarien
      inszeniert. Niemand wird ernsthaft in Gefahr sein. Dieses Training wird also nicht nur nützlich sein, sondern auch riesengrossen Spass machen!
    • Abreise
      Samstag (Abreise)
      Heute ist Abreisetag. Wir hoffen, dass ihr nicht nur eine tolle Zeit gehabt haben werdet (davon gehen wir nämlich ohnehin aus!), sondern dass ihr auch als gefestigtere, sicherere Paddler*innen nach Hause gehen werdet.
    • Mehr Infos
      Gruppengrösse: Mindestens vier, maximal zehn Teilnehmende

      Wir stellen dir bei Bedarf gerne das benötigte Paddel- und Sicherheitsmaterial, bestehend aus Paddel, Schwimmweste und Spritzdecke sowie Neopren-Long-John, Schuhe, Paddeljacke und Helm zur Verfügung. Bitte bringe in jedem Fall eigene Funktionsunterwäsche (Wolle oder eng anliegendes Fleece, KEINE Baumwolle!) und Badebekleidung mit.

      Bootsmiete: Wenn du ohne eigenes Boot anreist, kannst du für die Dauer des Kurses eines unserer Kajaks für 150 CHF mieten.

      Ebenso kannst du auf Wunsch auch einen Trockenanzug bei uns mieten. Kosten: 120 CHF


      Gruppenkasse:
      Wie immer führen wir auch auf Sardinien eine gemeinschaftliche Gruppenkasse für die Verpflegung. Genauer gesagt sogar zwei: Eine für Essen (Einlage 100 € pro Person) und eine für Alkohol (je nach Konsum bzw. Selbsteinschätzung). Du bist weder verpflichtet, in die Gruppenkasse einzuzahlen, noch mit uns gemeinsam zu essen. Aber das gemeinsame Kochen und Essen nach einem anstrengenden Paddeltag macht einfach Spass und stärkt nicht nur unsere müden Muskeln, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl. Mehr zu diesem Thema findest du hier.

      Wetter: Natürlich können wir dir keine Garantie für Wetter und Seegang geben. Um die Sicherheit zu gewährleisten, entscheidet unser Guide vor Ort anhand unserer Sicherheitsregelungen jeden Tag aufs Neue über die Durchführbarkeit des Programms. Als erfahrene Seekajaker wissen wir: Neptun hat stets das letzte Wort.

      Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Wir empfehlen dir ausserdem dringend, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschliessen. Bitte lese auch unsere AGB zu Stornogebühren, Fristen etc.
    Stacks Image 680
    Stacks Image 682
    Stacks Image 684
    Stacks Image 686
    Stacks Image 688
    Stacks Image 690
    Stacks Image 692
    Stacks Image 694
    Stacks Image 696
    Stacks Image 698
    Stacks Image 700
    Stacks Image 702

    VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME:

    ++ Schwimmkenntnisse ++
    ++ 10 Tage Seekajakerfahrung auf dem Meer ++
    ++ Du sitzt sicher im Boot und die Basics funktionieren ++
    ++ Du paddelst sicher in 3 Bft und Wellen von rund 50 cm ++

    Stacks Image 3

    KLICKE HIER, UM DEINEN PLATZ ZU RESERVIEREN


    So kommst du zu unserem Treffpunkt, Agriturismo Erbe Matte, Sant'Antioco:

    • Zug, Fähre, Bus

      ++ Mit dem Zug nach Genua (Genova P.Za Principe), von dort 20 Min. laufen oder Taxi zum Fährterminal ++
      ++ Fähre nach Olbia++
      ++ Weiter mit dem Bus bis Cagliari (Bus No. 5502) ++
      ++ Ab Cagliari Autostazione Arst mit Bus 802 bis Sant'antioco Via Matteotti ++
      ++ Von hier Taxi bis Erbe Matte ++

      ++ Alternativ: Zug ab CH bis Civitavecchia auf dem italienischen Festland ++
      ++ Von dort die Fähre nach Cagliari ++
      ++ Ab Cagliari Autostazione Arst mit Bus 802 bis Sant'antioco Via Matteotti ++
      ++ Von hier Taxi bis Erbe Matte ++

    • Auto

      ++ Fahrgemeinschaften nach Genua, Fährterminal ++
      ++ Fähre nach Olbia oder Porto Torres ++
      ++ Je nach Ankunftsort weiter nach Süden (Ab Porto Torres E25, ab Olbia SS131dcn bis E25), Richtung Oristano und Sanluri++
      ++ Bei Sanluri abbiegen auf SS293 bis Ausfahrt Iglesias, SS130, kurz darauf bei Domusnovas auf SP 2 Richtung Carbonia ++
      ++ Bei Carbonia auf die SS126 bis Ortseingang Sant'Antioco und dort in die Via Carbonia links einbiegen ++
      ++ Die nächste Strasse (Via della Rinascita) links abbiegen und auf der Strasse bleiben, vorbei am Eurospin Supermarkt und immer weiter nach Süden fahren ++
      ++ Bei Pozzo Cannai, kurz nach dem Restaurant La Luna nel Pozzo links abbiegen ++
      ++ Wenige Meter danach rechts abbiegen auf die Schotterstrasse bis Erbe Matte ++

    • Flugzeug

      ++ Mit dem Flugzeug nach Cagliari (z.B. EasyJet ab Basel oder Genf) ++
      ++ Von hier aus weiter per Mietwagen oder ab Cagliari Autostazione Arst mit Bus 802 bis Sant'antioco Via Matteotti ++
      ++ Von hier Taxi bis Erbe Matte ++

    Hello!
    Please select your language