INTRODUCTION TO NORDIC TOURING, ST. ANNA, SCHWEDEN


FACTS

Stacks Image 448

++ Hier geht's um das, worum es für die meisten beim Seekajakfahren geht: Ums (vorwärts) Paddeln und um das grosse Abenteuer in der freien Natur ++
++ Im Fokus: ruhige, effiziente Paddeltechnik, der richtige Umgang mit Wind, Kreuzungen zwischen Inseln und – last but not least! – Navigation ++
++ Zwei Tage Basiskurs stationär in der Nähe des Campingplatzes, dann geht's in die Schären von Camp zu Camp ++
++ Learning by touring: die Woche für alle, die Kurs UND die volle Ladung Outdoor-Abenteuer gleichzeitig suchen! ++

PREIS: 1290 CHF

Exkl. An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung. Aufpreis bei weniger als 4 Personen: 150 CHF

LEVEL: BLAU
Was ist mein Level?

02.–09.07.2022

DETAILS

    • Intro
      Der riesige Schärengarten von St. Anna, etwa 200 km südlich von Stockholm, ist ein europaweit bekanntes Seekajakparadies: Hunderte Inseln aller Grössen, teils bewaldet und gut geschützt vor Wind und Wellen im Inneren des Archipelagos – und weiter draussen dann die exponierten, teils aus fast nacktem, vom Meer polierten Granit bestehenden äusseren Schären, dünn gestreut, teils winzig und mit viel offenem Wasser dazwischen. Ähnlich wie in Finnland finden wir hier keine "Küste", sondern vielmehr einen fliessenden Übergang von Wasser mit viel Land zu Land mit viel Wasser.

      Das Paddeln in diesem Naturparadies ist fantastisch – und völlig anders als z.B. am Mittelmeer oder Atlantik. Hier haben wir keine dramatischen Klippen, Felsen oder Surfstrände zum Spielen, sondern hier dreht sich praktisch alles ums ruhige Vorwärtspaddeln. Es geht von Insel zu Insel, fein dosiert was den Grad der Exponiertheit und die Distanzen der Kreuzungen angeht. Die Windverhältnisse bestimmen, wie weit wir uns nach draussen, zu den äusseren Schäreninseln wagen können. Daneben gilt es stets, die Navigation im Griff zu behalten – denn verirren kann man sich zwischen all den Inseln höllisch schnell.

      Damit wären auch schon die primären Kursinhalte dieser Woche benannt: Es geht um Themen wie effiziente Vorwärtspaddeltechnik, Planung von Touren, Navigation mit Karte, Kompass und GPS, Kreuzungen, Wind und Wellen und natürlich das ganze, nicht minder spannende Drumherum – also "
      minimal impact" Wildnis-Camping, Draussen Kochen, das richtige Beladen der Seekajaks und vieles mehr…

      Um dies alles richtig und von Grund auf zu lernen, beginnen wir unseren Kurs stationär, auf dem Campingplatz Tyrislöt in St. Anna. Hier können wir in schönstem schwedischen Ambiente erst einmal alle Basics lernen, die es für die folgenden Tage braucht. Dies lohnt sich nicht nur für Anfänger, sondern auch für Leute, die schon länger paddeln, aber noch nicht über eine wirklich effiziente Paddeltechnik verfügen. Nach diesen zwei Tagen geht's dann mit Sack und Pack hinaus in die Schären! Hier verschmelzen Kurs, Tour und Abenteuer dann völlig zu einer harmonischen Einheit:
      Learning by touring – unter der schwedischen Mittsommersonne, in völliger Freiheit inmitten der wunderschönen nordischen Natur.
    • Tag 1
      Tag 1 (Anreise)
      Am Samstagabend treffen wir uns nach selbstorganisierter Anreise zum Abendessen auf unserem Campingplatz. Alle Details werden vorab in der Gruppe besprochen.
    • Tag 2–7
      Tag 2 und 3
      Basiskurs… Unser Ziel ist es, dass wirklich alle Teilnehmenden nach diesen zwei Tagen eine solide Paddeltechnik haben. Dafür nehmen wir uns ganz viel Zeit und lernen ohne Stress und Druck im ruhigen Wasser in der Nähe des Campingplatzes.

      Am Abend, bevor wir uns auf den Weg in die Schären machen, packen wir unsere Kajaks. Sauber und mit System. Du wirst staunen, was man hier alles optimieren kann, wenn man weiss, wie es richtig geht!

      Tag 4–7
      Auf unserer Paddeltour zwischen den Schäreninseln wenden wir nun an, was wir in den ersten beiden Tagen gelernt bzw. optimiert haben. Es wird nicht immer nur ruhig bleiben, sondern wir werden sicher auch mit lebhaftem Wind aus allen Richtungen konfrontiert werden. Dies ist aber gewissermassen das Salz in der Suppe und zwingt uns nicht nur gut und effizient zu paddeln, sondern auch unsere Planung dynamisch anzupassen. All dies sind wichtige Erfahrungen und Skills, essentiell für jede*n Seekajaker*in – genau wie das Thema Navigation, dem hier draussen permanent grösste Beachtung geschenkt wird.

      In unserem jeweiligen Camp angekommen, richten wir uns unser Lager ein, kochen gemeinsam und geniessen wir die endlos langen schwedischen Mitsommer-Sonnenuntergänge. Hierbei ist es uns besonders wichtig, dass wir nicht nur das schwedische "Jedermannsrecht", sondern auch die gute Praxis der Leave-No-Trace Regeln lernen und beachten. Auch dies ist Teil unseres Kurses!

      Am Freitag (Tag 7) kehren wir zurück in unser Basislager auf dem Campingplatz und feiern den letzten Abend und eine grossartige Woche.
    • Tag 8
      Irgendwann ist alles einmal vorbei… Das heisst: Heute ist Abreisetag. Unser Guide reist von hier aus früh weiter in Richtung Göteborg, von wo aus wir uns auf die weite Reise nach Oslo begeben.
    • Mehr Infos
      Gruppengrösse: Mindestens drei, maximal acht Teilnehmende.

      Im Preis inbegriffen sind Boot, Paddel, Schwimmweste und Spritzdecke sowie, falls benötigt, Neopren-Long-John, Schuhe, Paddeljacke und Helm. Bitte bringe in jedem Fall eigene Funktionsunterwäsche und Badebekleidung mit.

      Auf Wunsch kannst du einen Trockenanzug bei uns mieten. Kosten: 120 CHF

      Wir erwarten, dass du deine eigene Campingausrüstung mitbringst. Diese muss nicht ultralight und teuer sein – sollte aber funktionieren und dich warm halten. Bitte bedenke, dass du maximal zwei Ikeataschen an eigenem Material mit ins Boot packen kannst. Die Details besprechen wir in der Gruppe vorab.


      Gruppenkasse:
      Wie immer führen wir auch in Schweden eine gemeinschaftliche Gruppenkasse für die Verpflegung. Genauer gesagt sogar zwei: Eine für Essen (Einlage 1400 SEK pro Person) und eine für Alkohol (je nach Konsum bzw. Selbsteinschätzung). Du bist weder verpflichtet, in die Gruppenkasse einzuzahlen, noch mit uns gemeinsam zu essen. Aber das gemeinsame Kochen und Essen nach einem anstrengenden Paddeltag macht einfach Spass und stärkt nicht nur unsere müden Muskeln, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl. Mehr zu diesem Thema findest du hier.

      Wetter: Natürlich können wir dir keine Garantie für das Wetter geben. Um die Sicherheit zu gewährleisten, entscheidet unser Guide vor Ort jeden Tag aufs Neue über die Durchführbarkeit des Programms. Als erfahrene Seekajaker wissen wir: Neptun hat stets das letzte Wort.

      Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Wir empfehlen dir ausserdem dringend, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschliessen. Bitte lese auch unsere AGB zu Stornogebühren, Fristen etc.

    VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME:

    ++ Schwimmkenntnisse ++
    ++ Keine panische Angst vor Wasser ++
    ++ Du liebst Camping und bist gerne draussen in der Natur ++

    Stacks Image 3

    KLICKE HIER, UM DEINEN PLATZ ZU RESERVIEREN


    So kommst du nach Tyrislöt, St. Anna

    • Zug

      ++ Nicht ganz unkompliziert aber möglich mit Zug und Fähre über Rügen (Sassnitz) oder Rostock ++
      ++ Die letzten Kilometer wirst du um ein Taxi oder eine Mitfahrgelegenheit nicht herumkommen… ++

    • Auto

      ++ Fahrgemeinschaften ab Schweiz bis zur Fähre (z.B. Rostock, Sassnitz) und dann weiter nach Norden ++

    • Flugzeug

      ++ Mit fast allen europäischen Airlines nach Stockholm und von dort aus 200 km nach Süden mit einem Mietwagen bis zum Campingplatz – die einfachste Anreisemöglichkeit ++

    Hello!
    Please select your language